fbpx

Viktoria startet mit Sieg – FC verliert

Mal wieder Matchwinner: Viktorias Stürmer Fatih Candan (l.). Foto: IMAGO/Revierfoto

Mal wieder Matchwinner: Viktorias Stürmer Fatih Candan (l.).
Foto: IMAGO/Revierfoto

Bei der Saisonpremiere in der Regionalliga hat Viktoria Köln sein erstes Heimspiel souverän gewonnen. Matchwinner war ein Altbekannter.

Tosender Applaus brandete im Sportpark Höhenberg auf, als Viktoria-Stürmer Fatih Candan in der 87. Minute den Platz verließ und für Claus Costa eingewechselt wurde. Der Angreifer, bereits im Vorjahr mit 17 Toren bester Schütze seines Teams, hatte auch am ersten Spieltag der neuen Saison gleich wieder doppelt eingenetzt und den Höhenbergern damit zum 3:1 (1:1)-Erfolg gegen die Reserve von Borussia Mönchengladbach verholfen.

Kurz vor dem Seitenwechsel brachte Candan seine Mannschaft in Führung (40.), gleich im Gegenzug (42.) antworteten die Gladbacher allerdings durch Rodriguez. Das Remis zur Pause war schmeichelhaft für die Gäste, die eher tief standen und dennoch die eine oder andere gute Gelegenheit der Viktoria zugelassen hatten. Das Bild änderte sich nach der Pause kaum, nach 66 Minuten war es erneut Fatih Candan, der mit dem zweiten Treffer sein Team neuerlich in Front schoss. Und diesmal hielt die Führung nicht nur, Viktoria baute sie weiter aus. Mike Wunderlich, der im Köln.Sport-Interview (hier klicken) bessere Leistungen von sich selbst gefordert hatte, ließ Taten folgen und vollendete zum 3:1 (82.). Der Erfolg der Höhenberger geriet danach nicht mehr ernsthaft in Gefahr.

Unterdessen musste sich die U21 des 1. FC Köln mit 1:3 (1:1) bei der Reserve von Fortuna Düsseldorf geschlagen geben. Der zwischenzeitliche Ausgleich von Supertalent Lucas Cueto (34.) reichte nicht zu einem Punkt. Erst in der Schlussphase (82., 88) kassierte der FC die entscheidenden Treffer.