fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Mielitz verlässt Viktoria Köln – Rauhut und Sieber kommen

Kurz vor dem Ende der Transferperiode hat die Viktoria Köln auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Torhüter Sebastian Mielitz wird den Verein hingegen verlassen.

Viktoria
Mielitz hält einen Elfmeter im Bitbuger Pokal-Finale 2021. (Foto: IMAGO / Herbert Bucco)

Sebastian Mielitz (32) verlässt Viktoria Köln. Der Torwart wechselt kurz vor Ende des Transferfensters zum dänischen Zweitligisten FC Helsingör, der als Spitzenreiter um den Aufstieg in die Superliga kämpft. Mielitz spielte in Dänemark bereits für SönderjyskE, kam im Juli 2020 zur Viktoria, für die er 37 Spiele absolvierte, ehe er in der Sommervorbereitung 2021 durch einen Syndesmoseriss gestoppt wurde.

Marcus Steegmann, Sportlicher Leiter der Viktoria: „Sebastian Mielitz hat sich hier immer als absolutes Vorbild präsentiert, auch in der Phase der schweren Verletzung. Er ist ein tadelloser Sportsmann, dem wir für die Zukunft alles Gute wünschen.“ Sebastian Mielitz: „Die Viktoria war eine tolle Erfahrung in meiner Karriere. Ich danke der Viktoria, dass sie mir den Wechsel ermöglich hat.“

Im Gegenzug verpflichtet Viktoria Kevin Rauhut (32). Rauhut spielte zuletzt 2018/2019 für Energie Cottbus in der 3. Liga, anschließend für Fortuna Köln und zuletzt beim SGV Freiberg (Oberliga Baden-Württemberg). Marcus Steegmann: „Mit Kevin Rauhut bekommen wir einen erfahrenen Torhüter. Der Kontakt kam über unseren Torwarttrainer Georg Koch zustande, der Kevin aus gemeinsamen Zeiten bei Fortuna Köln kennt. Kevin wird unser Torwart-Team mit seiner Erfahrung und seinem vorbildlichen Charakter komplettieren.“

Jamil Sieber kommt von Fortuna Düsseldorf

Viktoria Köln verpflichtet U 20-Nationalspieler Jamil Siebert (19). Der 1,93 Meter große Innenverteidiger kommt auf Leihbasis von Zweitligist Fortuna Düsseldorf und hat einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben. Siebert spielte zunächst beim Düsseldorfer SC 99, wechselte schon als Achtjähriger zur Fortuna, wo er sich über alle Jugendteams bis zu den Profis hocharbeitete, für die er zwei Zweitligaspiele bestritt (Saison 2020/2021).

In der laufenden Saison wurde Siebert zunächst von einer Schambeinentzündung gestoppt, absolvierte dann elf Spiele für Fortuna Düsseldorf II in der Regionalliga West, debütierte im November für die deutsche U20 und stand Mitte Januar gegen Werder Bremen erstmals wieder im Zweitligakader.

Marcus Steegmann, Sportlicher Leiter der Viktoria: „Jamil Siebert ist ein schneller, kopfballstarker und zweikampfstarker Innenverteidiger, der zudem über ein hervorragendes Aufbauspiel verfügt. Wir sind überzeugt, dass er uns in der Rückrunde verstärken wird.“ Jamil Siebert: „Mein Berater hat im Winter ein paar Angebote bekommen. Ich hatte hier gute Gespräche mit Trainer Olaf Janßen und Marcus Steegmann, weshalb ich mich für die Viktoria entschieden habe. Als erste Profi-Station nach Fortuna Düsseldorf ist das eine tolle Herausforderung, ich habe viel vor mit der Viktoria. Ich hoffe auf eine gute Zeit und kann kaum erwarten, morgen mit meinem neuen Team zu trainieren.“

Texte: Viktoria Köln