fbpx

Viktoria Köln leiht Elias Bördner aus

Viktoria Köln hat sich für die neue Saison die Dienste von Elias Bördner gesichert. Die Rechtsrheinischen leihen den 19-Jährigen von Eintracht Frankfurt aus.
Viktoria

Elias Bördner will sich in der kommenden Saison bei der Viktoria zwischen den Pfosten durchsetzen. (Foto: IMAGO / Hartenfelser)

Seit Mitte 2017 hatte der Torhüter im Nachwuchs der Hessen gespielt. In der abgelaufenen Saison gehörte er mehrmals zum Kader der Erstliga-Mannschaft und gab am 22. Mai beim 3:1-Erfolg gegen den SC Freiburg sein Startelf-Debüt in der Fußball-Bundesliga.

„Ich möchte mich zunächst einmal bei Eintracht Frankfurt für die vertrauensvollen Gespräche und die Möglichkeit, Elias auszuleihen, bedanken“, so Marcus Steegmann, der Sportliche Leiter von Viktoria Köln. „Wir sind sehr glücklich darüber, dass es geklappt hat.“ Die Verantwortlichen bei den Höhenbergern halten Bördner für ein großes Torwarttalent. Steegmann: „Er ist in Frankfurt durch die Torwartschule von Jan Zimmermann gegangen, den ich sehr gut aus unserer gemeinsamen Zeit bei Darmstadt 98 kenne. Elias ist ein Torhüter, der sehr mutig ist, der aktiv nach vorn geht und der keine Angst hat. Er ist für sein junges Alter von 19 Jahren schon sehr weit in seiner Entwicklung. Seine Mentalität ist eine wichtige Voraussetzung, um auf dieser Position langfristig erfolgreich zu sein.“

Bördner selbst freut sich auf die Zeit in Köln. „Es ging alles relativ schnell“, so der 19-Jährige. „Ich war ja letzte Woche schon mit im Trainingslager, das hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich wurde super aufgenommen. Für mich ist das eine neue Herausforderung. Dieser möchte ich mich stellen und das Beste daraus machen.“

Zu Gast in Oberstaufen

Am vergangenen Montag ging es nach der ersten Trainingswoche in Höhenberg für die Viktoria-Jungs ins Trainingslager nach Oberstaufen. Dort bereitete man sich eine Woche lang unter perfekten Bedingungen auf die kommende Drittliga-Saison vor. Einen Tag vor Abreise, bestritt das Team um Chef-Coach Olaf Janßen in Bad Wörishofen ein Vorbereitungsspiel gegen den Zweitligisten, Karlsruher SC. Dieses ging am Ende mit 1:5 verloren. Dennoch ein gute Gelegenheit für alle Neuzugänge sich in der Mannschaft zu etablieren.

Am letzten Sonntag fand dann die mit Spannung erwartete Auslosung der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals statt. Viktoria Köln trifft auf den Erstligisten TSG Hoffenheim. Eine große, aber hoffentlich machbare Herausforderung. Die Partie wird voraussichtlich zwischen dem 6. und 8. August 2021 stattfinden. Austragungsort der Begegnung wird der Sportpark Höhenberg sein. Der Ticketvorverkauf für die Partie im DFB-Pokal beginnt, sobald absehbar ist, wie viele Zuschauer im Rahmen der Corona-Pandemie live vor Ort dabei sein dürfen.

Erstes Heimspiel am 31. Juli

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat am späten Montagnachmittag die ersten beiden Spieltage der Saison 2021/2022 zeitgenau terminiert. Die erste Begegnung der Höhenberger bei Viktoria Berlin findet am Sonntag, den 25. Juli, um 13.00 Uhr im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark statt. Die erste Heimpartie von Viktoria Köln gegen den FSV Zwickau wird am Samstag, den 31. Juli, um 14.00 Uhr im Sportpark Höhenberg angepfiffen.

  • 1. Spieltag: So., 25.07.2021, 13.00 Uhr, Viktoria Berlin – Viktoria Köln
  • 2. Spieltag: Sa., 31.07.2021, 14.00 Uhr, Viktoria Köln – FSV Zwickau

Hier findet ihr den kompletten Rahmenspielplan.

Text: Pressemitteilung / Viktoria Köln