fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Viktoria-Inklusions-Video erreicht über eine Million Menschen

Vussball für alle, dafür steht Viktoria Köln. Beim Drittligaheimspiel gegen den Halleschen FC (2:2) am 10. September war die Inklusionsmannschaft des FC Germania Zündorf als Einlaufmannschaft mit von der Partie im Sportpark Höhenberg.

Viktoria
Viktoria-Spieler Moritz Fritz begrüßt Spieler der Inklusionsmannschaft des FC Germania Zündorf. (Foto: Viktoria Köln)

Ein kurzes Video, das die Viktoria dazu auf ihren Social-Media-Kanälen postete, berührt offenbar die Fans und geht viral. Bis Mittwochvormittag erreichte der Beitrag allein auf Facebook über eine Million Menschen.

@viktoriakoeln

Mehr als nur #Vussball beim Spiel gegen den @Hallescher Fußballclub mit dem Team von Germania Zündorf als Einlaufmannschaft ❤️🖤 #mehralsnurfußball #viktoriaköln #inklusion #köln #fyp #familie #goodvibes #3Liga #tiktokfootball #soccer #hallescherfc #happy

♬ GOOD VIBES – CRO

„Nicht nur diese beeindruckende Zahl zeigt und bestätigt uns darin, wie sehr das Thema den Menschen am Herzen liegt“, erklärt Viktoria-Geschäftsführer Eric Bock und verrät: „Wir planen schon bald, eine eigene inklusive Mannschaft im Verein zu etablieren.“

Inklusion bei Viktoria Köln kein neues Thema!

Dabei ist das Thema nicht neu auf der Schäl Sick. Bereits im Juli 2021 veranstaltete die Viktoria in Höhenberg ihre erste Inklusionspartie, bei denen die Spieler unserer B-Jugend mit den Vussballspielern mit Behinderung von der Gold-Kraemer-Stiftung in zwei Teams gemischt wurden.

Die Jungs und Mädchen vom Team Bananenflanke Köln e.V. unterstützen im Oktober letzten Jahres unsere Balljungen beim PSD-Bank Cup. Seit Januar überträgt das für Menschen mit Sehbehinderung konzipierte Vussballradio Schäl Sick die Viktoria-Spiele im Internet und die Heimspiele in Höhenberg via Funksignal auch im Stadion. Kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen den VfB Oldenburg (13 Uhr) werden die Höhenberger wieder Kindern und Jugendlichen des JULE-Clubs von der Lebenshilfe Köln e.V. ein besonderes Stadionerlebnis ermöglichen, wie bereits im April gegen Borussia Dortmund II.

Hier mehr zu Inklusion bei Viktoria Köln lesen

Zuletzt machten sich Lisa Schiepan und Lea Schmitz (Gemeinwohl und CSR Viktoria Köln) bei den Fußball-Inklusionstagen ein Bild von der Bandbreite des Handicap-Fußballs.

Das von der DFB-Stiftung Sepp Herberger gemeinsam mit dem Fußball-Verband Mittelrhein, der Stadt Köln und dem 1. FC Köln ausgerichtete Event soll auch 2023 und 2024 wieder im Schatten des Kölner Doms stattfinden. „Dann möchten wir auch mit einer eigenen Mannschaft vor Ort sein“, erklärt Geschäftsführer Eric Bock, den Aufbau eines inklusiven Teams voranzutreiben.

Text: Pressemitteilung / Viktoria Köln