fbpx

Viktoria: Klingenburg wechselt nach Sydney

Klingenburg, Sydney, Viktoria Köln, Regionalliga

Eineinhalb Jahre spielte „Klinge“ für die Viktoria, jetzt zieht es ihn nach Australien. / Foto: RHEINFUSSBALL/Augstein

Einmal um die halbe Welt: Der Ex-Viktorianer René Klingenburg heuert beim australischen Zweitligisten Sydney Olympic FC an.

Rheinfussball

Mächtig stolz präsentierte der Sydney Olympic FC in einem YouTube-Video seinen Neuzugang: René Klingenburg, zuvor eineinhalb Jahre Leistungsträger des FC Viktoria Köln, spielt fortan auf der anderen Seite der Erde für den australischen Zweitligisten aus der größten Stadt des Kontinents. Als „ehemaliger Mittelfeldspieler des FC Schalke 04“ stellen die Australier den 22-Jährigen vor und sind begeistert über die Verpflichtung. Wie der „Sydney Morning Herald“ berichtet, schließt sich „Klinge“ einer Welle von 13 Japanern und Südkoreanern an, die ihre Heimat verlassen, um ihr Fußballglück Down Under zu suchen. Im YouTube-Video, in dem er vom Verein der Öffentlichkeit vorgestellt wird, spricht Klingenburg vom Ziel, bald in der A-League zu spielen. Ob er dies mit dem Tabellenvierten der 2. Liga Sydney Olympic verwirklichen will oder einen baldigen Wechsel ins Oberhaus des australischen Fußballs anstrebt, lässt er dabei offen.

Autor: Daniel Sobolewski für rheinfussball.de