fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Viktoria: Antwerpen übernimmt im Sommer

Marco Antwerpen, Trainer Rot Weiss Ahlen

Dirigiert demnächst die Mannen von Viktoria Köln: Ahlens Trainer Marco Antwerpen
Foto: imago/DünhölterSportPresseFoto

Die Kaczmarek-Nachfolge ist endgültig geklärt: Marco Antwerpen übernimmt in der kommenden Saison den Trainerposten bei Viktoria Köln.

Viktoria Köln hat seinen neuen Trainer präsentiert: Marco Antwerpen, der zur Zeit noch beim Ligakonkurrenten Rot Weiss Ahlen unter Vertrag ist, übernimmt die Nachfolge von Tomasz Kaczmarek, dessen Vertrag bei den Höhenbergern nicht verlängert worden war. Antwerpen, der seinen Abschied beim Ligakontrahenten bereits Mitte März angekündigt hatte, galt schon früh als einer der Favoriten auf den Posten beim ambitionierten Regionalligisten. „Er hat eine ausgezeichnete Vita, kennt zudem die Regionalliga und ist einfach ein guter Typ“, erklärt Viktorias Sportlicher Leiter Stephan Küsters im „Kölner Stadt-Anzeiger“.

Der 44 Jahre alte Ex-Profi (unter anderem 2000/01 für Fortuna Köln aktiv) begann seine Trainerkarriere beim Bochumer Landesligisten VfB Günnigfeld, wechselte dann für etwas mehr als ein Jahr zum SV Burgsteinfurt, bevor er in der Saison 2011/2012 die U19 von Rot-Weiss Ahlen übernahm. Ein Jahr später wurde er Trainer der ersten Mannschaft und schaffte im vergangenen Jahr als Zweitplatzierter den Aufstieg in die Regionalliga West. Nun folgt nach einer turbulenten, aber sportlich überzeugenden Saison der schwierige Job am Sportpark Höhenberg.

Am Samstag hatte Antwerpen seinem neuen Verein noch gegenüber gestanden und eine deutliche 1:4-Niederlage einstecken müssen: Viktoria ging früh durch René Klingenburg (4.) und Sebastian van Santen (22.) in Führung, der Anschlusstreffer durch Ahlens Kapitän Felix Backszat (31.) hielt die Partie allerdings lange Zeit offen. Erst zwei späte Treffer von Connor Krempicki (87.) und Jules Reimerink (89.) entschieden das vorletzte Heimspiel der Saison zugunsten der Höhenberger.