fbpx

Vier Weltrekorde auf der FIBO?

Auf der FIBO werden in diesem Jahr 80.000 Besucher erwartet. Foto: Köln.Sport

Auf der FIBO werden in diesem Jahr 80.000 Besucher erwartet.
Foto: Köln.Sport

Am Sonntag werden auf der Internationalen Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit (FIBO) gleich vier spektakuläre Weltrekorde angestrebt.

Mit dabei sind drei medienbekannte Breakdance-Artisten und der Mann mit der stärksten Hand der Welt: Muhamed „Mr.Hammerhand“ Kahrimanovic.

Starten werden die Rekordler ab 12.20 Uhr in der Mixed Zone, Halle 4.2. Extra aus London einfliegen und ebenfalls vor Ort sein wird eine Guinness World Records Richterin, welche die Rekordversuche begutachtet und bei Erfolg eine offizielle Urkunde überreicht.

Den Anfang macht der Weltrekordprofi Muhamed Kahrimanovic, der am Sonntag versucht, die meisten Kokosnüsse blind(!) innerhalb einer Minute mit den bloßen Händen zu knacken.

Ab 12.35 Uhr treten drei Breakdance-Artisten an: Vitali Kirsch aka BBoy Cherry versucht seinen eigenen, 2012 in Rom aufgestellten Rekord zu brechen. Knacken muss er 21,83 Sekunden im Fortbewegen über 20 Meter Distanz in der Bewegung worm beim Seilspringen und auf dem Rücken liegend.

Auch Willi Brozmann aka BBoy „Uncle Willi“ (bekannt aus „Wetten dass ..?“) versucht, einen eigens aufgestellten Rekord zu brechen: Es geht darum, die meisten Walnüsse in einer Minute durch in die Hocke gehen mit dem Hintern zu knacken – der aktuelle Rekord liegt bei 81 Nüssen, es wird also spannend.

Der 4-Fache Rekordhalter Benedikt Mordstein aka BBoy Bench stellt einen ganz neuen Guinness World Records Titel auf: Die schnellste Zeit, die man braucht, um mit der Hilfe von Flairs über eine Distanz von 20 Metern zu gehen – das vorgegebene Limit sind 45 Sekunden.