fbpx
Köln.Sport
News Ticker

VfL steht im Achtelfinale

Quelle: Imago

Brachte den VfL schon früh mit seinen Paraden auf Kurs: Gummersbachs Keeper Vjencheslaw Somic zeigte gegen TuS Ferndorf eine gute Leistung.

Der VfL Gummersbach hat die Pflichtaufgabe in der dritten Runde des DHB-Pokals souverän erfüllt. Beim Drittligisten TuS Ferndorf behielt der Europapokalsieger der Pokalsieger mit 29:20 die Oberhand. Nur in den ersten Minuten konnte der TuS Ferndorf zweimal in Führung gehen. Nach der ersten starken Parade von Vjenceslav Somic und dem 3:2 durch Vedran Zrnic spielte der VfL Gummersbach ganz abgeklärt seinen Stiefel runter. Erst Mitte der ersten Hälfte ließ die Mannschaft von Sead Hasanefendic das dritte Ferndorfer Tor zum 3:8 zu. Ein erneuter Zwischenspurt der Gäste hatte den 16:10 Pausenstand zur Folge.

Der Sieg geriet auch nach dem Seitenwechsel nicht mehr in Gefahr. Am Ende hieß es 29:20 für den Favoriten. Der beste Torschütze auf Gummersbacher Seite war Vedran Zrnic mit acht Treffern, Adrian Pfahl traf nur einmal weniger.

„Wir sind froh, dass wir das geschafft haben. Jetzt gilt die volle Konzentration der schweren Auswärtsaufgabe in Hildesheim am Sonntag“, erklärte Jörg Lützelberger nach der Partie.

Die Auslosung zum Achtelfinale im DHB-Pokal findet am Sonntag statt, wenn auch die nächste Partie des VfL Gummersbach stattfindet. Der VfL spielt um 17.30 Uhr auswärts beim Aufsteiger Eintracht Hildesheim.