fbpx
Köln.Sport
News Ticker

VfL gelingt Wiedergutmachung

Quelle: Imago

Gegen Balingen schien VfL-Coach Sead Hasefendic noch ratlos ob der Leistung seiner Schützlinge. Mit dem Auftritt gegen Großwallstadt kann der 63-jährige allerdings mehr als zufrieden sein.

Im zweiten Saisonspiel hat Gummersbach gegen Großwallstadt den ersten Erfolg eingefahren. Nach der Pleite in Balingen zeigte sich das Team stark verbessert. Die Eugen-Haas-Halle soll diese Saison zur Festung werden. Der erste Schritt dahin ist den Handballern vom VfL Gummersbach gelungen: Mit 35:30 gewann das Team um Nationalspieler Adrian Pfahl gegen den TV Großwallstadt.

„35 Tore sind nicht einfach gegen den TVG“, resümierte auch VfL-Coach Sead Hasanefendic. Gratulation an meine Spieler, die nach dem schlechten Ergebnis im ersten Saisonspiel schon unter Druck standen, aber sie haben im Laufe des Spiels mehr und mehr Sicherheit gewonnen.“

Nach der bitteren Auftaktpleite in Balingen konnte die Mannschaft Wiedergutmachung leisten und hat einen schlimmeren Fehlstart vermieden. Auf Seiten der Oberbergischen konnte neben Topwerfer Pfahl insbesondere Youngster Kentin Mahé überzeugen. Der Franzose netzte gleich sechs Mal ein.

Einziger Wermutstropfen des Spiels war die Verletzung des Kapitäns. Vedran Zrnic musste nach einem Zusammenprall mit einem lädierten Finger den Rest des Spiels von der Bank verfolgen.