fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Unbesiegt trotz gefühlter Pleite

Quelle: Imago

Zuletzt in überragender Verfassung, doch beim 2:2-Unentschieden gegen Bayers Reserve sah Fortuna-Schlussmann Paucken bei beiden Gegentoren nicht gut aus.

Den Start in die englische Woche überstand Fortuna ungeschlagen. Gegen die Reserve von Bayer Leverkusen reichte es trotz langer Führung aber nur zu einem 2:2-Remis. Kein Wunder, dass Kapitän Mitja Schäfer nach dem 2:2 gegen Bayer Leverkusen II von einer „gefühlten Niederlage“ sprach. Etwas glücklich fiel zwei Minuten vor Schluss der Ausgleich für die Gäste, die von dem ehemaligen Fortuna-Coach Matthias Mink betreut werden.

Zuvor war Bayers Reserve im Südstadion nach einem dicken Bock von Fortuna-Schlussmann Dieter Paucken in Führung gegangen. Doch Kapitän Mitja Schäfer vor und Stefan Haben nach der Pause drehten die Partie zugunsten des Südstadtclubs – beide Treffer im Übrigen vorbereitet von Mittelfeldmotor Lukas Nottbeck.

Dann kam der zweite Patzer Pauckens – einen Fernschuss konnte der in der Saison bisher sensationell haltende Torwart nur abprallen lassen. Kalski schob zum Unentschieden ein, das zwar „insgesamt verdient“ war, wie auch die Fortuna eingestand, aber dennoch ärgerlich erschien.

Mit einem Sieg und drei Unentschieden verbleibt der Südstadtclub allerdings weiterhin ungeschlagen. Platz 7 ist der Lohn für einen überzeugenden Saisonstart. Bereits morgen muss die Elf von Trainer Uwe Koschinat wieder antreten – dann wird es in Lotte ernst, wenn der Regionalligaaufsteiger auf die bisher ebenfalls ungeschlagenen Sportfreunde trifft.