fbpx
Köln.Sport
News Ticker

U21: In die Endrunde gezittert

Gestern Abend ist die deutsche U21-Nationalmannschaft mit den FC-Youngsters Salih Özcan und Ismail Jakobs in die Endrunde der U21-EM eingezogen.
U21

Ismail Jakobs präsentierte sich bei der U21-EM mit einer neuen Frisur. (Foto: IMAGO / Matthias Koch)

Zittern bis zum Ende: Nach kräftezehrenden 94. Minuten war die Erleichterung riesig als der Unparteiische das Spiel abpfiff. Das Team von Stefan Kuntz hätte die Begegnung schon vorher entscheiden müssen, doch die DFB-Elf vergab zahlreiche Topchancen. Daher stand am Ende der Gruppenphase ein knappes 0:0-Unentschieden gegen Rumänien auf der Anzeigetafel, welches zur Qualifikation an der Endrunde im Mai reicht. Am 31. Mai trifft die deutsche Auswahl im Viertelfinale dann auf Dänemark, Frankreich oder Russland.

Özcan und Jakobs

Die zwei FC-Spieler leisteten ihren Beitrag für die U21 insbesondere am vergangenen Samstag gegen die Niederlande. Beim 1:1-Unentschieden standen beide Kölner 77. Minuten auf dem Platz. Bereits im ersten Spiel gegen Ungarn wurde sowohl Özcan (75.) als auch Jakobs (67. Minute) eingewechselt. Im abschließenden Gruppenspiel gestern Abend durfte allerdings nur der Linksfuß ran. In der 82. Minute kam der Außenspieler für Ridle Baku und konnte sich trotz der geringen Spielzeit mit ein paar kämpferischen Aktionen auszeichnen.

Von Robin Josten