fbpx

Transfercoup bei Viktoria Köln

Die Höhenberger verpflichten Mittelfeldspieler Manuel Junglas von Arminia Bielefeld.

Manuel Junglas ist in der Mittelfeldzentrale flexibel einsetzbar und kann sowohl defensiv wie offensiv agieren (Foto: imago/Eibner)

Der Regionalligist hat mit Manuel Junglas einen echten Hochkaräter an Land gezogen.. Der 28-jährige zentrale Mittelfeldspieler absolvierte in der abgelaufenen Saison 20 Zweitligaspiele und verfügt mit insgesamt 187 Einsätzen in der 2. und 16 Einsätzen in der 3. Liga über jede Menge Erfahrung im Profifußball.

Für Alemannia Aachen durfte er als Talent in der Saison 2006/2007 für eine Minute sogar schon Luft in der 1. Bundesliga auflaufen. Zudem absolvierte Junglas für die U17-Nationalmannschaft zwei Junioren-Länderspiele. Der Kölner Junglas lernte das Fußballspielen beim SC West, bevor es ihn von Alemannia Aachen über den VFR Aalen schließlich zu Arminia Bielefeld zog. Mit seiner Verpflichtung setzt Viktoria ein deutliches Zeichen, dass es auch nächstes Jahr nur ein Ziel für den Regionalligisten geben kann.

Stephan Küsters, Sportlicher Leiter der Viktoria: „Manuel bringt sehr viel Erfahrung mit und ist ein Spielertyp, den wir bisher so nicht in der Mannschaft hatten. Er wird besonders die jungen Spieler nach der verlorenen Relegation wiederaufbauen und mitreißen. Wir gehen mit ihm den Weg weiter, den wir bisher gegangen sind – außerdem passt er durch seine Heimatstadt Köln auch perfekt zu uns! Wir freuen uns sehr über die Verpflichtung!“

Viktorias Sportlicher Leiter Stephan Küsters (l.) präsentiert seinen Neuzugang (Foto: Viktoria Köln)