fbpx
Köln.Sport

Transfer-Coup der RheinStars

Mit der Verpflichtung des bundesligaerfahrenen Centers Bernd Kruel ist den RheinStars ein Transfer-Hammer geglückt Foto: Sören Pröpper

Mit der Verpflichtung des bundesligaerfahrenen Centers Bernd Kruel ist den RheinStars ein Transfer-Hammer geglückt
Foto: Sören Pröpper

Die Kölner Basketballer arbeiten auch in der spielfreien Zeit mit Hochdruck  und verpflichten den bundesligaerfahrenen Routinier Bernd Kruel. Nach Johannes Strasser im Vorjahr haben sich die Kölner erneut einen erfahrenen Akteur gesichert. Der Center-Spieler Bernd Kruel, der in der abgelaufenen Saison in der Basketball-Bundesliga für Phoenix Hagen spielte, trägt ab sofort das Trikot der RheinStars.

Somit verschiebt der 38-Jährige, dessen Trikot mit der Nummer 15 von den Hagener Fans nach Ablauf der Saison unter die Hallendecke gezogen wurde, sein Karriereende und will bei den RheinStars den Weg in die 1. Bundesliga auf und neben dem Feld mitgestalten. Neben einer wichtigen Rolle auf dem Platz, wird Kruel in Köln zum Trainer ausgebildet und Aufgaben im Klub übernehmen.

Die vergangenen 21 Jahre war der 209 cm große „Storch“, wie ihn seine Fans nennen, als Basketball-Bundesliga Spieler für Brandt- und Phoenix Hagen, die Skyliners Frankfurt und die Telekom Baskets aktiv. 1994 gewann er mit Brandt Hagen den Deutschen Pokal und 2004 die Deutsche Meisterschaft mit den Frankfurt Skyliners. Mit Johannes Strasser gewann er  im Team der Telekom Baskets Bonn 2008 die Deutsche Vize-Meisterschaft. Nun will er, wieder mit Johannes Strasser, als erfahrener und gestandener Bundesligaprofi, der jungen Kölner Mannschaft die nötige Sicherheit auf dem Weg zurück in die 1. Bundesliga geben.

RheinStars Basketball GmbH Geschäftsführer Stephan Baeck freut sich über den gelungenen Transfer-Coup: „Mit Bernd Kruel ist es uns gelungen einen absoluten Top-Center und sehr erfahrenen Spieler für unser Projekt zu begeistern, der in unserer Liga seinesgleichen sucht. Außerdem ist er ein sympathischer Typ, der perfekt in unser Mannschaftsgefüge passt und unseren Jungen Wilden eine Hilfe sein wird.“

Der gebürtige Hagener Bernd Kruel freut sich auf die neue Aufgabe: „Es war eine wunderschöne Zeit in Hagen und der Abschied von den Fans war natürlich sensationell. Jetzt freue ich mich darauf dazu beizutragen die RheinStars weiter nach
oben zu bringen und den jungen Spielern zur Seite zu stehen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.