fbpx
Köln.Sport

Toyota startet in Le Mans

Quelle: Toyota

Dieser mit Hybridtechnologie angetriebene Rennwagen wird im nächsten Jahr für Toyota an den 24 Stunden von Le Mans teilnehmen. Das Chassis wurde in Köln entwickelt.

Ein kölsches Auto wird nächstes Jahr beim prestigeträchtigen Langstreckenrennen in Frankreich an den Start gehen. Das gab Toyota heute bekannt. Auf Basis des LMP1 Prototyps mit Hybridantrieb wird die Toyota Motorsport GmbH (TMG) 2012 bei den 24 Stunden von Le Mans mehrere Boliden ins Rennen schicken.

„Wir haben in Le Mans schon zuvor teilgenommen, aber mit der Nutzung unserer Hybridtechnologie wird es eine komplett neue Herausforderung“, erklärte Tadashi Yamashina, TMG-Aufsichtsratsvorsitzender.

„Durch unsere Hybridtechnologie wollen wir eine neue Seite in der Geschichte des 24h-Rennens in Le Mans schreiben.“ Dazu soll der Einsatz bei dem prestigeträchtigen Rennen der Verbesserung der Produkte dienen.

Die Heimat des Teams wird das Toyota-Technikcenter in Köln-Marsdorf sein. Dort wurde das Chassis des LMP1 entworfen, entwickelt und produziert.

Die Vorstellung des Autos soll Anfang 2012 im Rahmen der intensiven Testphase erfolgen.