fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Topspiel am Sonntag

Quelle: Imago

Nach dem Sieg gegen München wollen die Damen von Rot-Weiß Köln auch am Samstag Mittag bei Aufsteiger ETUF Essen jubeln.

Zweiter gegen Erster: Die Herren von Rot-Weiß Köln haben mit Uhlenhorst Mülheim den Tabellenführer zu Gast. Die RWK-Damen treten dagegen auswärts an. Die erste Spitzenbegegnung der noch jungen Feldhockey-Saison steigt am Sonntag in Köln: Rot-Weiß Köln, auf Rang 2 ohne Niederlage in den ersten vier Spielen in die Spielzeit gestartet, empfängt um 17 Uhr den noch verlustpunktfreien Ligaprimus Uhlenhorst Mülheim.

„Wir freuen uns natürlich, dass wir gegen Mülheim ein Spiel an der Tabellenspitze bestreiten dürfen. Doch die Saison ist noch zu jung, um schon von einem Topspiel zu sprechen“, sieht der neue Kölner Coach Stefan Kermas das Duell nicht jedoch nicht zwingend als Topspiel an: „Es gibt einige gute Mannschaften in der Liga, die sehr ausgeglichen besetzt sind.“

Legendenduell nach der Toppartie

Dennoch soll auf eigenem Platz gegen Uhlenhorst drei Punkte herausspringen. „Wie wir den HTC stoppen wollen, verraten wir natürlich nicht“, lässt sich Kermas nicht in die Karten schauen. Mit drei Siegen in vier Spielen sollten die Kölner für die Spitzenbegegnung gerüstet sein.

Nach der Partie kommt es noch zu einem Leckerbissen: Dann spielt die RWK-Erfolgsmannschaft aus den 90er Jahren gegen die KEC Eishockey-Traditionsmannschaft – es treffen also Feld- und Eishockey-Legenden aufeinander.

Bereits am Samstag Mittag treten dagegen die RWK-Damen an: Bei Aufsteiger ETUF Essen, der nur einen Platz hinter den Kölnerinnen rangiert, wollen die Schützlinge von Trainer Markus Lonnes die nächsten Punkte einheimsen.