fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Titel um Titel für Wirz

Quelle: TPSK

Jessica Felsner (l.) und Janine Wirz schwammen bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften jeweils einen neuen NRW-Rekord in ihrer Jahrgangsklasse.

Bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen machte Janine Wirz ihrem Ruf als Top-Talent alle Ehre. Acht Medaillen, darunter vier Titel, erschwamm die 14-jährige vom TPSK in Gelsenkirchen.

Was für eine Bilanz, mit der die aktiven Schwimmer und Schwimmerinnen des TSPK (Telekom Post Sportgemeinschaft Köln) von den NRW-Jahrgangsmeisterschaften in Gelsenkirchen zurückkehrten: Mit zwei NRW Jahrgangsrekorden, neunmal Gold, zwölfmal Silber und zehnmal Bronze bei den NRW Jahrgangstiteln blieben die Athleten weiter auf Erfolgskurs.

Herausragend dabei wieder einmal das kölsche Toptalent Janine Wirz: Trotz einer nicht ganz auskurierten Erkältung holte sich die 14-jährige insgesamt vier NRW-Jahrgangstitel. Über 100 Meter Freistil schwamm sie in 57,39 Sekunden sogar neuen NRW-Jahrgangsrekord.

Neben ihren vier Erfolgen sicherte sich Wirz noch den Vizemeistertitel über die 200 Meter Rücken sowie drei weitere Bronzemedaillen über die halbe Strecke und mit der Lagen- und der Freistilstaffel über die 50 Meter-Distanz.

Ebenfalls einen neuen NRW-Jahrgangsrekord erzielte Jessica Felsner (Jahrgang 95) in 25,79 Sekunden über 50 Meter Freistil und wurde in der offenen Klasse mit dieser Zeit NRW-Vizemeisterin. Nur eine Hunderstel schneller absolvierte die fünf Jahre ältere Kerstin Lange (SG Dortmund) die Distanz.

In Finale ihres 95er-Jahrgangs schlug allerdings niemand vor Jessica Felsner an. In 26,16 Sekunden kletterte die Schwimmerin auf die oberste Stufe des Siegertreppchens. Mit den beiden Staffeln nahm sie zudem noch freudestrahlend die Bronzemedaillen in Empfang.

Timo Hoffmann (Jahrgang 95) wurde zweifacher NRW-Jahrgangsmeister über 200 Meter Schmetterling und über 400 Meter Lagen. Einmal setzte sich der ein Jahr jüngere Jens Haag durch: Er bestätigte sein Stehvermögen über die Mittelstrecke von 400 Metern Freistil und kletterte als NRW-Jahrgangsmeister aufs Treppchen. Lukas Sienz, ebenfalls Jahrgang 94, siegte in seinem Jahrgang über 100 m Schmetterling in Zeit von 0.57,87.

Als eifrige Titelsammlerin präsentierte sich in Gelsenkirchen auch Sabrina Marzahn vom SV Rhenania Köln. Nachdem die 20-jährige über 200 Meter Freistil mit persönlicher Bestleistung die Silbermedaille holte, konnte sie sich die über die doppelte und vierfache Distanz an die Spitze setzen.

Auch über 200 Meter Schmetterling war Marzahn von niemandem zu schlagen und komplettierte damit aus kölscher Sicht die erfolgreichen Wettbewerbe in Gelsenkirchen.

Ein Doppelinterview, das Köln.Sport mit Janine Wirz und Box-Talent Artur Bril führte, könnt Ihr hier nachlesen!