fbpx

Sulzer wird ein Hai

Neuer Trumpf für die Haie: Alexander Sulzer ist aktueller Nationalspieler. Foto: IMAGO

Neuer Trumpf für die Haie: Alexander Sulzer ist aktueller Nationalspieler.
Foto: IMAGO

Die Kölner Haie haben die Final-Niederlage noch nicht ganz verdaut, da steht schon die erste Kracher-Verpflichtung für die neue Spielzeit fest.

Ganze drei Tage ist die 0:2-Niederlage im siebten Spiel der Finalserie gegen den ERC Ingolstadt her, da blasen die Haie schon wieder zum Angriff auf die Meisterschaft 2015. Und zwar mit einer Neuverpflichtung, die es in sich hat. Alexander Sulzer kehrt aus der amerikanischen NHL zurück nach Deutschland und unterschreibt beim KEC bis 2019. Der Verteidiger hat seit 2010 131 NHL-Spiele absolviert, die Liga ist die stärkste auf der Welt, entsprechend ist die Zahl durchaus als Qualitätsnachweis zu betrachten.

Am 30. Mai 1984 in Kaufbeuren geboren, wechselte Sulzer 2002 aus seiner Heimatstadt in die DEL. Nach einer Saison bei den Hamburg Freezers heuerte er bei der Düsseldorfer EG an, wo er von 2003 bis 2007 unter Vertrag stand. Als Sulzer, der 2003 in Runde drei von den Nashville Predators gedraftet worden war, 2007 nach Nordamerika wechselte, blickte er auf 232 DEL-Spiele zurück (62 Scorerpunkte).