fbpx
Köln.Sport
News Ticker

„Stuttgart müsste höher stehen“

Quelle: Imago

Kann Leverkusen die Weichen wieder auf Sieg stellen?

Nicht nur aufgrund der starken Leistung unter der Woche gegen Bayern sieht Bernd Leno seinen Ex-Verein VfB Stuttgart viel besser, als es die Tabelle aktuell wiederspiegelt. „Stuttgart hat eine starke Mannschaft und gegen Bayern haben sie gezeigt, wo ihre Stärken sind“, so der Bayer-Keeper. Dennoch soll am Samstag (15:30) für Leverkusen im Spiel gegen Stuttgart der erste Heimsieg in 2014 erfolgen.

Durch ein Traumtor von Thiago gewann der FC Bayern in letzter Sekunde das Nachholspiel am Mittwoch gegen starke Stuttgarter. Am Samstag muss sich Bayer Leverkusen zu Hause gegen die Schwaben behaupten. Die Werkself ist aktuell von Misserfolgen verfolgt und verlor die letzten drei Spiele.

Nicht nur aufgrund der starken Leistung gegen Bayern müssten die Stuttgarter nach Ansicht von Bernd Leno eigentlich viel höher in der Tabelle stehen. „Stuttgart hat eine starke Mannschaft und gegen Bayern haben sie gezeigt, wo ihre Stärken sind“, so der Leverkusener Schlussmann. Die Elf des Ex-Stuttgarters ist gewarnt, denn zwar gewann man den Großteil der bisherigen Aufeinandertreffen mit dem VfB in der Bundesliga, doch die Resultate waren auch oft knapp. Das letzte Spiel beispielsweise gewann Bayer nur durch ein Eigentor von Daniel Schwaab.

 

Auf den Zufall will man sich allerdings am Samstag (15:30) nicht verlassen. „Wir wissen, dass sich Stuttgart, ähnlich wie in den letzten Spielen, wahrscheinlich hinten reinstellen und auf Konter spielen wird“, sagt Bernd Leno und führt an: „Sie haben aktuell eine schwere Phase mit wenigen Erfolgserlebnissen, aber die hatten unsere letzten Gegner auch nicht.“ Gegen drei Gegner aus den unteren Tabellenregionen (Braunschweig, Bremen und Frankfurt) gab es für die Werkself zuletzt glatte drei Niederlagen.

Hoffnung bringt unter anderem Neuzugang André Guardado vom FC Valencia. Der linke Außenverteidiger bestritt fast 100 Länder-Spiele für Mexiko und ist für die Champions League spielberechtigt.