fbpx

Sturm ersteigert Titelkampf

Quelle: imago

Sebastian Zbik (r., im Kampf gegen Heiland) war bis Juni 2011 WBC-Weltmeister im Mittelgewicht. Nun will er gegen den polnischen Europameister Gregorsz Proksa die Rückkehr auf die große Bühne.

Den ersten großen Schritt als Box-Promoter geht Felix Sturm: Der 32-jährige WBA-Superchampion hat heute in Rom den EM-Titelkampf zwischen Sebastian Zbik und dem Polen Gregorsz Proksa ersteigert. Felix Sturm macht Dampf in allen Gassen: Nach seiner knappen Titelverteidigung gegen den Engländer Martin Murray vor zwei Wochen konnte der 32-jährige jetzt einen Erfolg ausserhalb des Rings verbuchen. Der WBA-Superchampion im Mittelgewicht ersteigerte, so berichtet das Internet-Boxmagazin figosport.de, die Rechte am EM-Titelkampf zwischen Ex-Weltmeister Sebastian Zbik und dem polnischen Titelträger Gregorsz Proksa.

 

Damit stach Sturm mit seinem Gebot überraschend die Konkurrenz der anderen Ställe aus. Interessantes Detail am Rande: Zbik ist noch bei Universum unter Vertrag – derselbe Boxstall, für den Felix Sturm bis zur spektakulären Trennung 2009 aktiv war.

Der Fight zwischen Zbik und Proksa gilt laut figosport.de als einer der frühen Höhepunkte des kommenden Box-Jahres. Der Pole hatte sich den EM-Titel im vergangenen Oktober mit einer starken Vorstellung gegen Sebastian Sylvester erboxt, während Zbik vergangenes Jahr von Julio Cesar Chavez Jr. umstritten entthront wurde.

Das erfolgreiche Gebot Sturms gilt als Indiz, dass der 32-jährige Box-Weltmeister seine vertraglich vereinbarten Events mit Sat.1 auch mit starken Kämpfen anderer Boxer erfüllen will.