fbpx

Straubing beendet Haie-Siegesserie

Die Kölner Haie mussten sich am Sonntag nach vier Siegen in Serie bei den Straubing Tigers geschlagen geben. Der KEC unterlag mit 2:4.
Haie

Enttäuschte Haie-Spieler nach der 2:4-Niederlage in Straubing. (Foto: IMAGO / Hockeypics / Eva Fuchs)

Gutes Spiel, keine Punkte: Nach einem starken ersten Drittel ließen die Kölner Haie im zweiten Spielabschnitt nach. Den Rückstand von drei Toren konnte die Mannschaft von Uwe Krupp im letzten Drittel trotz aufopferungsvollem Kampf nicht mehr aufholen. Sebastian Uvira sagte nach dem Spiel: „Straubing hat wirklich gut gespielt und auf Konter gewartet. Wir waren im ersten Drittel noch sehr gut, haben im zweiten etwas nachgelassen und im Dritten war es leider zu spät, um drei Tore aufzuholen. Wir werden das Spiel im Nachgang analysieren, damit wir in zwei Wochen wieder da sind, wo wir sein wollen.“

Die Haie haben nach 19 Spielen insgesamt 30 Punkte gesammelt und stehen damit auf dem fünften Tabellenplatz. Nun geht es für die Jungs um Kapitän Moritz Müller in die Länderspielpause. Das nächste Spiel ist erst wieder am 19. November. Dann empfängt der KEC die Bietigheim Steelers in der Lanxess Arena. Hier bekommt ihr Tickets für das Spiel.

Von Robin Josten