fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Stefan Hecker ist zurück beim VfL

Quelle: IMAGO

Stefan Hecker, hier bei einem seiner letzten Einsätze im Gummersbacher Tor, kehrt als Freier Mitarbeiter im Vertrieb zum VfL Gummersbach zurück

Der VfL Gummersbach bekommt Unterstützung vom ehemaligen Nationaltorhüter. Hecker soll sich um die Akquise neuer Sponsoren für den Traditionsklub kümmern.

Sowohl sportlich als auch finanziell sieht es beim Traditionsclub aus Gummersbach diese Saison eher düster aus. Auf der Suche nach neuen Sponsoren konnte man nun einen kleinen Erfolg feiern, denn in Stefan Hecker wird den VfL ab sofort ein echtes Aushängeschild bei der Akquise unterstützen. Der ehemalige Nationalspieler wird auf freiberuflicher Basis im Vertrieb des VfL Gummersbach tätig sein.

Zu seiner aktiven Zeit stand Hecker in 561 Spielen der Handball-Bundesliga für den TUSEM Essen und von 2000 bis 2004 in Gummersbach zwischen den Pfosten. Der Handballer des Jahres von 1990, wurde dreimal Deutscher Meister (1986, 1987 und 1989), dreimal DHB-Pokalsieger (1988, 1991 und 1992). 1989 gewann er mit Essen den Europapokal der Pokalsieger (1989) und den Euro-City-Cup (1994).

Seine Karriere beendete er beim VfL, wo er anschließend im Management arbeitete. Bis September 2008 war frühere Torwart VfL-Geschäftsführer, ehe er zu TuSEM Essen wechselte. Zurück im Oberbergischen soll er nun zusammen mit Axel Geerken die „Marke VfL“ verkaufen. Geerken freut sich schon auf die prominente Unterstützung: „Er hat in seiner Zeit in Gummersbach gezeigt, dass im Vertrieb seine großen Stärken liegen. Er brennt für den Handballsport, für den VfL und wird mit dieser Leidenschaft Unternehmen für ein Sponsorenengagement beim VfL Gummersbach begeistern können.“