fbpx

Starker Haie-Start in der Schweiz

Überzeugender Einstand in die Vorbereitung für Philip Gogulla (r.) und die Kölner Haie Foto: imago/Geisser

Überzeugender Einstand in die Vorbereitung für Philip Gogulla (r.) und die Kölner Haie
Foto: imago/Geisser

Perfekt sind die Kölner Haie in die Vorbereitung gestartet: Beim Lehner-Cup in der Schweiz gewinnt das Sundblad-Team beide Spiele und sichert sich den Pokal.

Den ersten Titel der Saison haben die Kölner Haie bereits unter Dach und Fach: Beim Lehner-Cup, einem Vorbereitungsturnier im schweizerischen Sursee, bleibt das Team von Trainer Niklas Sundblad in beiden Partien schadlos und sichert sich den Titel beim hochkarätig besetzten Turnier.

Beim Auftakt gegen den EV Zug, einem absoluten Spitzenteam aus der ersten Schweizer Liga, fand der KEC gut in die Partie: Alexander Weiß und Alexander Sulzer brachten die Kölner im ersten Drittel mit 2:0 in Führung. Nach dem Ausgleich durch Daniel Sondell (21.) und Dario Bürgler (38.) war es dann Neuzugang Shawn Lalonde, der die Haie wenige Sekunden vor der Pausensirene zum Sieg schoss (40.).

Auch im zweiten Duell beim Lehner-Cup traf der KEC mit dem HC Ambri-Piotta auf ein Team aus der Schweizer NLA: Gegen die Tessiner stand insbesondere der Kölner Goalie Daniar Dshunussow im Fokus. Bei seinem Haie-Debüt ließ er die gegnerischen Stürmer gleich mehrfach verzweifeln. Seine Kollegen machten es auf der anderen Seite besser: Fredrik Eriksson traf im Mitteldrittel zur Kölner Führung (22.), Charlie Stephens erhöhte kurz darauf zum 2:0 (29.). Ein verdienter Erfolg,d er den Haien den Turniersieg beim Lehner-Cup einbrachte.

„Wir haben wie schon gegen Zug ein gutes Spiel gezeigt. Es war die zweite Partie in zwei Tagen und wir hatten in beiden Spielen Kraft bis zur Schlusssirene“, erklärte Sundblad nach dem Spiel. „Wir freuen uns über diese Erfolge, wissen sie aber auch einzuschätzen“, so der Haie-Trainer weiter. Am Dienstag steigt das letzte Testspiel der Haie im Trainingslager in der Schweiz: In Rapperswil trifft der KEC auf die Rapperswil-Jona Lakers. Im Anschluss geht es für das Team zurück nach Köln, wo in der kommenden Woche ein international besetztes Vorbereitungsturnier wartet.