fbpx

SSBK: Hoffmann stellt sich zur Wahl!

Klaus Hoffmann will den Stadtsportbund Köln in die Zukunft führen. Foto: Horst Fadel

Klaus Hoffmann will den Stadtsportbund Köln in die Zukunft führen.
Foto: Horst Fadel

Klaus Hoffmann, kommissarischer Vorstandsvorsitzender des Stadtsportbundes Köln, wird für den Vorsitz des Verbandes kandidieren.

Bis Ende Juli hatte sich Klaus Hoffmann Bedenkzeit erbeten. Nun entschied sich der 65-Jährige, für das Amt des Vorsitzenden im Stadtsportbund Köln (SSBK) zu kandidieren. Dies gab Hoffmann gestern Abend auf der Vorstandssitzung des SSBK bekannt.

„Wir sind aktuell auf einem guten Weg, die Arbeit des Stadtsportbundes und seiner Sportjugend in Köln zukunftsweisend aufzustellen“, sagte der erfahrene Funktionär, der dem Vorstand des SSBK seit 2004 angehört.„Diesen Weg möchte ich mit einem kompetenten Team aktiv und verantwortungsvoll in den nächsten zwei Jahren begleiten, um die Stellung des Sports in Köln weiter zu stärken.“

Entscheiden über die Wahl Hoffmanns zum Vorsitzenden werden die Mitglieder des Stadtsportbundes auf ihrer ordentlichen Versammlung am 27. Oktober. Hoffmann führt den größten Kölner Sportverband (rund 240.000 Mitglieder) seit Februar kommissarisch an. Anfang des Jahres hatte Dr. Bernd Steegmann seinen Rücktritt als SSBK-Vorstandsvorsitzender erklärt.

Ob weitere Kandidaten zur Vorstandswahl antreten, ist nicht bekannt. Köln.Sport hatte zuletzt ihm Rahmen seiner Berichterstattung über die vakante Führungsposition im SSBK über mögliche Kandidaten (siehe auch Voting unten) berichtet.

Umfrage: Wer wird SSBK-Vorsitzender?

Wer soll Vorsitzender des SSBK werden?