fbpx

Special Olympics Nordrhein-Westfalen: „Hoch hinaus, live und mit Spaß!“ – Kletter-Aktionstag in Köln

Am Freitag, 04. Februar 2022, fand in der Kletterhalle der Stadtteilwerkstatt Chorweiler gGmbH, Canyon Chorweiler, wieder ein Kletter-Aktionstag für Menschen mit geistiger Behinderung von Special Olympics Nordrhein-Westfalen statt

Special Olympics
Logo der Special Olympics Nordrhein-Westfalen (Foto: Special Olympics NRW – A. Sánchez)

Endlich hatte das lange Warten ein Ende – 12 sportbegeisterte Athletinnen und Athleten sowie viele fleißige Helferinnen und Helfer trafen sich im Canyon Chorweiler zum Kletter-Aktionstag. Nach der Begrüßung durch unsere beiden Kletter-Koordinatorinnen Inka Steuber und Monika Gercer ging es gemeinsam ans Aufwärmen am Boden und Einklettern für alle. Wir bildeten drei Leistungsgruppen, im neuen Wettkampfmodus mit Punktevergabe und -abzug gab es die eine oder andere Herausforderung für die Aktiven am Seil. Die abschließende Siegerehrung zeigte nochmals deutlich, wie froh alle waren, endlich wieder einen Wettkampf in Präsenz zu erleben und gemeinsam Sport treiben zu dürfen. Für einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer war der Klettertag in Köln der erste Wettkampf nach zwei Jahren „nur“ Training!

Der Wettkampf-Hunger aller spiegelt sich auch sehr deutlich in den Worten von Felicitas Dohr wider, die als Erstplatzierte der Leistungsgruppe B sagte: „Gewonnen, yeah! Ich möchte morgen nach Weimar zum nächsten Wettkampf fahren!“ Der erste Special Olympics Thüringen Landeswettbewerb im Klettern findet am 19. März 2022 in Weimar statt.

Unsere Athletinnen und Athleten danken sowohl unseren beiden Koordinatorinnen, allen Helferinnen und Helfern der Handicap-Klettergruppe des Deutschen Alpenvereins – Sektion Rheinland Köln sowie dem Team der Kletterhalle für die großartige Unterstützung und ihren Beitrag zum Gelingen des spannenden Aktionstages.

Weitere Informationen zu Special Olympics NRW

Special Olympics wurde 1968 in den USA von Eunice Kennedy-Shriver, einer Schwester von John F. Kennedy, aus der Idee heraus gegründet, Menschen mit geistiger Behinderung an Sportaktivitäten und Sportveranstaltungen zu beteiligen. Heute ist Special Olympics mit mehr als 5 Millionen Athletinnen und Athleten in über 175 Ländern vertreten und somit weltweit die größte vom IOC offiziell anerkannte, Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.

Es ist die Mission von Special Olympics, Kindern und Erwachsenen mit geistiger und mehrfacher Behinderung dauerhaft die Möglichkeit zu geben, Zugang zu den Angeboten des organisierten Sports zu erhalten, körperliche Fitness zu erlangen, sich im Wettstreit zu beweisen, Freude zu erfahren und dabei Begabungen, Fähigkeiten und Freundschaften mit ihren Familien, anderen Special Olympics Athletinnen und Athleten und der Gemeinschaft zu teilen. Zur Verbreitung der erfolgreichen Special Olympics Idee in Deutschland wurde Special Olympics Deutschland 1991 als gemeinnütziger Verein gegründet. 2003 wurde die Vertretung in Nordrhein–Westfalen, der Landesverband Special Olympics Deutschland in Nordrhein–Westfalen (kurz SONRW) gegründet.

SONRW bietet ganzjähriges Sporttraining, Seminare und Wettbewerbe in momentan 26 Sportarten an. Darüber hinaus versteht sich SONRW als Organisation mit einem ganzheitlichen Angebot und veranstaltet neben den sportlichen Wettbewerben ein Familienprogramm und ein Gesundheitsprogramm an. Hauptsponsor von SONRW ist Westenergie.

Die Landesspiele 2022 in Bonn (7.-10. September) werden die vierten Landesspiele von SONRW. Die vorherigen Landesspiele fanden 2019 in Hamm (gemeinsam mit dem NRW-Landesturnfest), 2017 in Neuss und 2015 in Paderborn statt. Im Jahr 2022 werden vom 19.-24. Juni zudem die Nationalen Spiele von Special Olympics Deutschland ausgetragen, welche als Qualifikationswettbewerbe für die Special Olympics World Games 2023, der größten inklusiven Sport-Veranstaltung der Welt, dienen. Beide Veranstaltungen finden in Berlin statt. Im Rahmen der World Games 2023 Berlin wird das Host Town Program eine Woche vor den Weltspielen (12.-15. Juni 2022) stattfinden. Es ist das größte kommunale Inklusionsprojekt in der Geschichte der Bundesrepublik. In ganz Deutschland sind 216 kommunale Projekte und Host Towns ausgewählt. In Nordrhein-Westfalen bewarben sich 59 Kommunen als Host Town, 46 Gemeinden, Städte und Kreise haben einen Zuschlag bekommen, 13 Kommunen binden wir in NRW als Inklusive Kommunen in unsere Landesspiele Bonn 2022 ein und wir unterstützen alle 59 Kommunen bei der nachhaltigen Umsetzung Ihrer inklusiven Projektidee. Weitere Informationen findet ihr hier.

Text: Pressemitteilung / Special Olympics Nordrhein-Westfalen: