fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Smart Beach Cup an der Playa

Quelle: S. Kraus

Bei der smart Beach Tour in Köln wird am ersten Juli-Wochenende Beachvolleyball vom Feinsten geboten.

Vom 5. bis 7. Juli ist die smart Beach Tour zu Gast in der Domstadt Köln. Im Sportpark Müngersdorf – in direkter Nachbarschaft zur Deutschen Sporthochschule Köln – spielen dann die besten Teams der deutschen Rangliste.

Insgesamt starten 44 Frauen- und Männerteams in der Qualifikation sowie im Hauptfeld. Für alle geht es in Köln um 10.000 Euro Preisgeld und um die Qualifikationspunkte für die Teilnahme an den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand Ende August.

 

Der smart beach cup Köln beginnt am Freitag, 5. Juli, um 11 Uhr mit der Qualifikation. Jeweils zehn Teams bei den Frauen und Männern spielen um vier frei Plätze für das Hauptfeld am Wochenende. Den Qualifikations-Startplatz für den smart beach cup Köln haben die Litauerinnen Ieva Dumbauskaite/Monika Povilaityte durch ihren fünften Platz zum Saisonauftakt auf Norderney bereits sicher. Das Nachwuchsteam wurde 2011 U18 Europameister und 2012 Junioren-Weltmeister. In der Frauenkonkurrenz zählen die Teams Jana Köhler/Anni Schumacher, Teresa Mersmann/Isabel Schneider Christine Aulenbrock/Cinja Tillmann und Chantal Laboureur/Julia Sude zu den Favoritenteams für das Podium.

Bei den Männern kommt es im Hauptfeld nach der Teamtrennung von Eric Koreng und Alexander Walkenhorst zu neuen Konstellationen. Alexander Walkenhorst hat sich mit Lars Flüggen zusammen getan und Eric Koreng plant, mit Flüggens ehemaligen Partner Finn Dittelbach zu spielen. Die Beach-Volleyballfans dürfen auf die Spielstärke der neuformierten Teams gespannt sein. Aussichtsreich gehen außerdem an den Start: Armin Dollinger/Jonas Schröder, Tilo Backhaus/Jan Romund und Philip Arne Bergmann/Malte Stiel.

Am Samstag, 6. Juli, beginnen die Hauptfeldspiele des smart beach cup um 9 Uhr und dann wird im Sportpark Müngersdorf den ganzen Tag gebaggert und gepritscht. Die Podiumsplätze werden am Sonntag, 7. Juli, ausgespielt. Das Frauenfinale wird um 14.30 Uhr angepfiffen und um 15.30 Uhr treten die Männer zum Finale an. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.