fbpx

Marcel Siem fährt Rekordsieg ein

Marcel Siem verbesserte sich durch den Sieg im „Race to Dubai“  vom 53. auf den 4. Platz. Foto: BMW Sportkommunikation

Marcel Siem verbesserte sich durch den Sieg im „Race to Dubai“ vom 53. auf den 4. Platz.
Foto: BMW Sportkommunikation

Golf-Profi Marcel Siem hat das BMW Masters in Shanghai gewonnen. Damit feierte der Rheinländer den größten Erfolg seiner Karriere.

Marcel Siem hat sich in einem packenden Finale den Sieg bei der BMW Masters 2014 im Lake Malaren Golf Club vor den Toren Shanghais gesichert. Mit 272 Schlägen (-16) war der Ratinger beim ersten Turnier der European Turnier Final Series nach 72 Löchern einer von drei Spielern, die den Sieg im Stechen unter sich ausmachten.

Ein erfolgreicher Chip aus dem Semi-Rough zum Birdie auf der 18. Spielbahn bescherte dem 34-Jährigen schließlich den bedeutendsten Triumph seiner Karriere. Alexander Levy (Frankreich), der mit fünf Schlägen Vorsprung auf Siem in den Schlusstag gegangen war, und Ross Fisher (England) hatten das Nachsehen. Für seinen Sieg erhält Siem 1.166.600 US-Dollar – das höchste Preisgeld seiner bisherigen Laufbahn. Damit katapultierte er sich im „Race to Dubai“ vom 53. auf den vierten Platz, hinter dem Weltranglisten-Ersten Rory McIlroy (Nordirland), Jamie Donaldson (Wales) und Sergio García (Spanien).

„Der Sieg bedeutet mir sehr viel nach den zwei Operationen in diesem Jahr“, sagte der zweifache Familienvater. „Vor der Woche hätte ich nicht mit einer Top-Zehn-Platzierung gerechnet, jetzt stehe ich hier als Sieger. Einfach unglaublich.“