fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Sensationssieg in Köln

Quell: IMAGO

Mighty Mouse siegte überraschend vor dem Vorjahressieger Waldpark.

Mighty Mouse mischte als Underdog das Feld des „Sauren Dachfonds Grand Prix-Aufgalopps“ auf und siegte vollkommen unerwartet auf dem stark aufgeweichten Geläuf der Kölner Rennbahn. Kaum jemand hatte das Pferd bei einer Quote von 150:10 auf der Rechnung.

Vollkommen überraschend gewann am Ostermontag ein vierjähriger Wallach den „Sauren Dachfonds Grand Prix-Aufgalopp“. Im tiefen Geläuf setzte sich Mighty Mouse mit Jockey Frederik Tylicki durch und wurde für das Lager des vorjährigen Derby-Siegers Waldpark zum Albtraum schlechthin. Der heiße Favorit kam mit starken Schlussszenen zwar noch bis eine halbe Länge an den 150:10-Außenseiter heran, aber letztendlich nicht mehr vorbei. Und die Sensation war damit perfekt. Trainer Pavel Vovcenko muss nach dem Rennen froh gewesen sein, das Pferd nicht, wie vor dem Rennen überlegt, aus dem Feld abzumelden. Aufgrund des pausenlosen Regens hatte man einen Aussteig in Betracht gezogen, sich aber glücklicherweise im letzten Moment dagegen entschieden.

Groß gefeiert wurde vor allem auch der englische Jockey Frederik Tylicki. Der allerdings, wie er selbst nett formulierte, „ne kölsche Jung“ sei. Der Sohn des unvergessenen polnischen Jockeys Andrezej Tylicki wurde Ende der 1980er-Jahre in Köln-Lindenthal geboren, ging aber in jungen Jahren bereits nach Irland, wo er schnell zu einem der erfolgreichsten Nachwuchsreiter aufstieg.

Am 29. April gibt es beim 77. Gerling Preis ein Wiedersehen mit dem Sensationssieger Mighty Mouse beim „FC.RENNTAG“ zu Gunsten der Stiftung 1. FC Köln.