fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Schwimmen: Bronze für TPSK

Quelle: TPSK Köln

Stolz auf Bronze: Die A-Jugend des TPSK Köln bei der Deutschen Meisterschaft in Freiburg.

In Freiburg wurde in dieser Woche das Finale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend A-D im Schwimmen ausgetragen. Die Telekom Post SG Köln war mit zwei weiblichen Mannschaften Jugend A und Jugend D am Start.

Der Wettkampf wurde über zwei Tage mit fünf Staffelwettbewerben: 4 x 100 m Freistil, 4 x 100 m Brust, 4 x 100 m Rücken, 4 x 100 m Schmetterling und 4 x 100 m Lagen ausgetragen.

 

Die weibliche Jugendmannschaft A des TPSK hatte sich über den Mittelrheintitel, dann über die Silbermedaille bei der NRW-Mannschaftsmeisterschaft für das Finale in Freiburg qualifiziert. Es kam, wie erwartet, zu einem harten Kampf zwischen TPSK und SG Bayer um die Bronzemedaille. Mit einem leichten Vorsprung, bedingt durch die schnelleren Zeiten mit der Freistil- und Rückenstaffel, ging es bei der letzten Staffel 4 x 100 m Lagen um die endgültige Entscheidung.

Durch die geschickte Staffeleinteilung der Meistertrainerin, Doris Koschig, reichte der bis dahin herausgeschwommene Vorsprung für die Bronzemedaille, Die schnellen Mädels aus Köln schwammen in der Besetzung: Sarah Falkner, Katarina Matic, Selina Raab, Paula Schmitt, Eileen Vieth und Janine Wirz. Bei der Siegerehrung wurden die Medaillen von Schwimmlegende Michael Groß, in der Schwimmwelt als „ Albatros „ bekannt, den stolzen, freudestrahlenden Schwimmerinnen überreicht.

Nach dem Motto „ was die Großen können, das können wir auch“ schwamm der Nachwuchs unter der bewährten Anleitung der Trainerin, Andrea Haag, in der Jugendklasse D, in der Besetzung: Malin und Nele Bank, Josefa Dünschede, Alina Lukas und Viktoria Schultz ausgesprochen beherzte Staffeln. Diese Mannschaft verbesserte sich gegenüber der Zeit, die bei den NRW-Mannschaftsmeisterschaften geschwommen wurde, um 20 Sekunden und schaffte eine beachtliche Platzierung mit dem siebten Platz. Mit diesem sehr jungen Nachwuchs ist die Zukunft des TPSK weiterhin gesichert.