fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Schütz wird ein Hai

Quelle: imago

Im Nationaltrikot konnte Felix Schütz insbesondere bei der Heim-WM im letzten Jahr überzeugen. Jetzt soll er bei den Kölner Haien durchstarten.

Ein weiterer Eishockey-Nationalspieler hat den Weg an den Rhein gefunden: Felix Schütz verstärkt ab sofort die Kölner Haie.

Haie-Trainer Uwe Krupp kann seinen Kader mit einem deutschen Nationalspieler aufwerten: Felix Schütz wird schon bald im KEC-Trikot auflaufen. Das teilte der Verein heute mit.

Der Linksschütze, der in Mannheim bei den Jung-Adlern ausgebildet wurde, hatte 2005 den Schritt nach Nordamerika gewagt und in der Junioren-Liga QMJHL für die Saint John Sea Dogs und Val-d’Or Foreurs gespielt. 2006 wurde er von den Buffalo Sabres gedraftet.

Ein Jahr später kehrte er nach Deutschland zurück und absolvierte seine erste Saison in der DEL für den ERC Ingolstadt. In 49 Spielen erzielte er zwölf Tore und bereitete 14 Treffer vor. 2008 wechselte er erneut nach Nordamerika, wo er in der AHL für die Portland Pirates in zwei Spielzeiten 148 Spiele (28 Tore, 41 Vorlagen) absolvierte.

2010 das erneute Comeback in der Heimat. Für Ingolstadt absolvierte er bis zuletzt 44 Spiele und sammelte dabei 14 Scorerpunkte.

Der 23-jährige Stürmer, dessen Verhältnis zum Ingolstädter Trainer Rich Chernomaz als zerrüttet gilt, war schon im Sommer ein Kandidat für den Haie-Kader. Sein laufender Vertrag in der Audi-Stadt hinderte ihn jedoch an einem Wechsel an den Rhein.

Nun wäre der Weg für den Transfer frei: Der Kontrakt zwischen Schütz und dem DEL-Club wurde in beiderseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Schütz erhält beim KEC die Rückennummer 55 und wird noch in dieser Woche in Köln zum Training erwartet.