fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Schalke demontiert FC

Imago

Klaas-Jan Huntelaar (M.) feierte mit Schalke ein 4:1 in Köln

Ein guter Start, ein enttäuschendes Ende: Der 1. FC Köln unterliegt Schalke 04 mit 1:4.

Der FC startete vor 50.000 Zuschauern im RheinEnergieStadion optimal: Erst kratzte Schalkes Uchida einen Novakovic-Kopfball (3.) von der Linie. Doch eine Minute später netzte Lukas Podolski ein, mit einem Flachschuss ins rechte Eck aus 18 Metern – 1:0 für den FC. Es war zugleich Poldis 15. Saisontreffer.

Der Tabellendritte aus Gelsenkirchen? Hatte in der ersten Hälfte aus einer Kopfballchance von Marica (15.) nicht viel zu bieten. Kurz vor der Pause setzte Poldi noch eine Hereingabe von Sereno übers Tor. Insgesamt ein mäßiger erster Durchgang.

Dann drehen beide Teams auf, bringen mehr Tempo ins Spiel, worauf sich ein munterer Schlagabtausch entwickelt. Nun überschlagen sich die Ereignisse: Erst fordert der FC einen Handelfmeter (57.), und nur eine Minute später geht Schalkes Metzelder in Kölns Sechzehner zu Boden. In beiden Fällen verweigert Schiri Dr. Drees einen Strafstoß.

Dann leiten die Königsblauen den Sieg ein: Marica köpft zum 1:1 (60.). In der 72. Minute setzt Huntelaar einen Kopfball anden Pfosten, Marica staubt zum 1:2 ab. Nur neun Minuten nach seiner Einwechslung muss Kölns Miso Brecko nach einer Notbremse (78.) schon wieder vom Platz. Huntelaar lässt sich die Elfer-Chance nicht entgehen, trifft zum 1:3.

Den Schlusspunkt in einem für den 1. FC Köln enttäuschenden Abend setzt Marco Höger (82.), als er zum 1:4 einnetzt. Schalke ist der verdiente Sieger.