fbpx

Rot-Weiß kehrt ohne Punkte zurück

Quelle: IMAGO

Auch Christopher Zellers Tor konnte die Niederlage von Rot-Weiß in Mannheim nicht verhindern.

Nach der 1:2-Niederlage am Samstag gegen den Tabellenführer aus Mannheim wurde den Hockey-Herren von Rot-Weiß Köln am Sonntag die Chance auf ein Erfolgserlebnis genommen. Die Damen holten trotz mäßiger Leistung vier Punkte.

Bis in die Schlussphase der Partie in Mannheim hatte es trotz guter Chancen für die Kölner 0:0 gestanden. Dann allerdings zogen die Gastgeber mit einem Doppelschlag (50., 65.) auf 2:0 davon, alles sah nach Vorentscheidung aus. Dann machte Christopher Zeller mit dem Anschlusstreffer (67.) die Partie noch einmal spannend, zu mehr reichte es allerdings nicht mehr. Umso größer war dann am Sonntag bei der Partie in Nürnberg der Wunsch nach Wiedergutmachung. Bis in die 20. Spielminute sah es auch gut aus, die Rot-Weißen führten durch ein Tor von Alexander Schöllkopf mit 1:0. Dann jedoch wurden die Regenfälle im Frankenland so stark, dass der Kunstrasenplatz unter Wasser stand und die Partie abgebrochen werden musste. Ein neuer Spieltermin ist bisher noch nicht gefunden, zunächst einmal mussten die Kölner ihr Wochenende aber gänzlich ohne Punkte beenden.

 

Etwas besser lief es für die Damen des Vereins, auch wenn die Leistungen die Beobachter nicht unbedingt ins Schwärmen brachten. Beim Mannheimer HC gab es am Samstag ein 1:1, in München gab es einen Tag später einen 3:2-Erfolg. Zwar war das Team von Trainer Markus Lonnes in Mannheim bereits in der Frühphase in Rückstand geraten, Pia Grambusch sorgte allerdings mit ihrem Treffer für den Endstand. Am Sonntag in der bayrischen Landeshauptstadt waren dann Nicole Pahl (2) und Janina Volk für die Rot-Weißen erfolgreich.