fbpx

32. SportTreff auf der Rennbahn

Quelle: imago

Bei spätsommerlichem Sonnenschein waren rund 60 Teilnehmer der Einladung zum 32. Kölner SportTreff im Rennbahn-Restaurant Hippodrom gefolgt.

Zum 32. SportTreff hatte Veranstalter Hans-Jürgen Schmidt zum zweiten Mal in diesem Jahr auf die Kölner Galopprennbahn geladen.

  Beim Preis des Winterfavoriten, dem Saisonfinale im Weidenpescher Park, wurde im Vorprogramm erstmals der „SportTreff-Preis des Natuzzi-Flagship-Store“ gelaufen. Aus diesem Anlass hatte Hans-Jürgen Schmidt zum 32. Kölner SportTreff auf die Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch eingeladen.

„Ich bin seit unserem ersten Besuch noch einige weitere Male hier gewesen und zu einem echten Fan geworden“, schilderte Schmidt, der an diesem Tag selbst die Moderation der Veranstaltung übernommen hatte.

So war der 32. SportTreff auf der Galopprennbahn

{phocagallery view=category|categoryid=32|limitstart=0|limitcount=0|pluginlink=1|type=1}

 

 

 

 

 

 

Zum ungewohnt frühen Zeitpunkt (zwölf Uhr mittags) standen Eckhard Sauren, Präsident des Kölner Renn-Vereins, Geschäftsführer Benedikt Faßbender und der Kölner Trainer Andreas Löwe den Gästen bei strahlendem Herbst-Sonnenschein auf der Terrasse des Hippodrom-Restaurants Rede und Antwort.

Im SportTreff-Preis siegte schließlich die vierjährige Stute „Rosennähe“ mit René Piechulek im Sattel.