fbpx

RLW: Wunderlich kritisiert Ulonska

Quelle: IMAGO

Auch fünf Tage nach dem Derby ist Franz Wunderlich noch erbost

Das Derby liegt nun schon einige Tage zurück, doch die Nachwirkungen des 4:2-Sieges der Fortuna gegen Viktoria ziehen weiter ihre Kreise. Jetzt schoss Franz Wunderlich mit harter Kritik an Klaus Ulonska nach.

So warf Wunderlich dem Präsidenten der Fortuna in „RevierSport“ fehlenden Stil und fehlendes Niveau vor. „Klaus Ulonska präsentiert sich der Öffentlichkeit als netter Onkel. Er rennt auf der Tribüne mit seinem Ball herum und markiert den Saubermann. Sein tatsächliches Verhalten ist allerdings beschämend“, wird der Viktoria-Sportchef zitiert. Er kritisiert, dass während des Spiels der zweite Vorsitzende Willy Scheer aus dem VIP-Raum geworfen wurde und man im Vorfeld nicht die gewünschten zehn Eintrittskarten erhalten habe – mit dem Hinweis, man könne sich die Tickets doch kaufen. Weiters kündigt Wunderlich im Interview Konsequenzen an: Es werde künftig keine gemeinsamen Fototermine von Viktorianern mit Klaus Ulonska mehr geben.

Auf Nachfrage von Köln.Sport wies Klaus Ulonska sämtliche Beschuldigungen als Unwahr zurück.