fbpx

Rivera siegt beim Hochsprungmeeting

Edgar Rivera Hochsprung mit Musik

Sieger beim 9. Kölner Hochsprungmeeting: Edgar Rivera aus Mexiko
Foto: imago/Beautiful Sports

Der Sieger des 9. Kölner Hochsprungmeetings kommt aus Mexiko: Edgar Rivera ließ dank 2,26 Meter im Stechen die hochklassige Konkurrenz hinter sich.

Zu den Tönen von „Viva Colonia“, dem Karnevalshit der „Höhner“, lief Edgar Rivera an – und überquerte unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer 2,26 Meter. Im Stechen mit dem tschechischen Weltklasse-Springer Jaroslav Baba sicherte sich der Mexikaner damit den Sieg beim 9. Kölner Hochsprung-Meeting „Hochsprung mit Musik“ an der Deutschen Sporthochschule Köln. Dem deutschen Duo Mateusz Przybylko (geteilter Fünfter mit 2,23 Meter) und Eike Onnen (Achter mit 2,20 Meter) blieb nur das Nachsehen.

Viva Colonia. Wir haben einen Gewinner. Edgar Rivera springt 2,26m und gewinnt.

Gepostet von Kölner Hochsprung Meeting am Mittwoch, 27. Januar 2016

„Eine tolle Atmosphäre. Sie hat mir immens geholfen“, lobte Rivera gegenüber leichtathletik.de die Stimmung im gut gefüllten „SpoHo“-Leichtathletikzentrum. Lokalmatador Przybylko, der für Leverkusen startet, ärgerte sich über seine Leistung: „2,29 Meter hätte ich packen müssen“, so der 23-Jährige, der eine Woche zuvor noch über dieselbe Höhe seine Hallen-Bestleistung aufstellen konnte. Onnen, zuletzt über 2,31 Meter gesprungen, dagegen machte eine kleine Blessur zu schaffen: „Der Fuß tat leicht weh. Ich werde jetzt etwas kürzertreten und am Wochenende keinen Wettkampf bestreiten“, so der 33-Jährige.

Das Ergebnis im Überblick:

Edgar Rivera (Mexiko) 2,26 m
Jaroslav Baba (Tschechische Republik) 2,24 m
Luis Castro (Puerto Rico) 2,23 m
Chris Kandu (Großbritannien) 2,23 m
Mateusz Przybylko (TSV Bayer 04 Leverkusen) 2,23 m
Hiromi Takahari (Japan) 2,23 m
Bram Ghuys (Belgien) 2,23 m
Eike Onnen (Hannover 96) 2,20 m
Mohamed Younis (Sudan ) 2,20 m
Mathew Sawe (Kenia) 2,20 m
Tom Parsons (Großbritannien) 2,16 m
Milos Todosijevic (Serbien) 2,16  m
Abdoulaye Diarra (Mali) 2,12 m
Mike Edwards (Großbritannien) 2,12 m