fbpx

RheinStars zu gut für Düsseldorf

Quelle: IMAGO

Leon Baeck und die RheinStars Köln stehen in der dritten Runde des WBV-Pokals.

Der Basketball-Zweitregionalligist RheinStars Köln hat die dritte Runde des Verbandspokals erreicht. Gegen die eine Liga höher angesiedelten Giants aus Düsseldorf reichte es am Ende zu einem knappen 65:63.

„Ganz zufrieden bin ich nicht, da wir zu spät den Hustle des Gegners aufgenommen haben. Am Ende allerdings haben wir das souverän zu Ende gespielt“, resümiert Coach Mario Kyriasoglou auf der Homepage des Vereins. In der Tat hatte sich sein Team gegen den rheinischen Rivalen lange Zeit schwer getan und konnte den Einzug in die dritte Runde erst in den Schlussminuten perfekt machen. Dort avancierte Ex-Bundesligastar Johannes Strasser – mit 14 Punkten Topscorer – zum Matchwinner der RheinStars.

 

Nun hat der Regionalligist während der Herbstpause die Chance, die Abläufe innerhalb der Mannschaft noch besser einzustudieren. Das nächste Spiel findet dann am 9. November gegen ETB Schwarz-Weiß Essen statt.

Übrigens: Wer mehr über das Projekt RheinStars, seine Chancen und Zukunftaussichten erfahren möchte, der darf sich die neue Köln.Sport-Ausgabe (erscheint am 24. Oktober) auf keinen Fall entgehen lassen!