fbpx

RheinStars erobern Spitze zurück

Neuzugang David Downs war mit 24 Punkten Topscorer im Spitzenspiel gegen Grevenbroich. Foto: Gero Müller-Laschet

Neuzugang David Downs war mit 24 Punkten Topscorer im Spitzenspiel gegen Grevenbroich.
Foto: Gero Müller-Laschet

Deutlicher Sieg im Spitzenspiel: Die RheinStars lassen den Grevenbroich Elephants keine Chance und erobern die Tabellenführung zurück.

Zufrieden blickte Johannes Strasser auf die Ränge der gut gefüllten ASV-Sporthalle. Vor rund 900 Zuschauern sah der Coach der RheinStars Köln eine starke zweite Hälfte seines Teams, das sich letztlich souverän mit einem 92:75 gegen Verfolger Grevenbroich durchsetzte. Ein wichtiger Sieg im Rennen um den Aufstieg, der sogar die Tabellenführung zurück zu den Kölnern brachte.

Dabei taten sich die Kölner in der ersten Halbzeit noch schwer, mit 52:52 ging es gegen die Elephants in die Pause. „Wir haben einfach zu viele Körbe zugelassen und in der Defensive in den beiden ersten Viertel nicht unseren Rhythmus gefunden“, war Strasser vor allem mit der Verteidigungsleistung seines Teams unzufrieden.

Das sollte sich aber in der zweiten Hälfte ändern, denn die nun gut funktionierende Defensivarbeit der Kölner zahlte sich prompt aus. Nur noch zehn Punkte gelangen den Gästen im dritten Spielabschnitt, die RheinStars konnten sich von ihrem Kontrahenten absetzen. Besonders im Mittelpunkt in den Schlussminuten: Aufbauspieler David Downs, der seine Mitspieler immer wieder sehr gut ins Spiel brachte.

Am Ende stand ein deutliches 92:75 für die Kölner Korbjäger zu Buche, die damit auch ihren Coach zufriedenstellten. „In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft genau das gezeigt, was ich von ihr sehen will: Tollen Team-Basketball und eine starke Verteidigung. Darauf können wir aufbauen, um auch nächsten Samstag in Münster zu bestehen“.“, so Strasser. Durch die gleichzeitige Niederlage des bisherigen Spitzenreiters UBC Münster bei den Giants aus Düsseldorf sind dieRheinStars nun wieder Tabellenführer der Regionalliga. Nächste Woche erwartet die Kölner sofort das nächste Topduell gegen UBC Münster.

Am Sonntag zogen die RheinStars zusätzlich ins WBV-Pokalhalbfinale ein. Im Viertelfinale setzten sie sich mit 80:67 gegen Leichlingen durch. In der Runde der letzten vier warten Grevenbroich, Sechtem oder Schalke 04 auf die Domstädter.