fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Rheinpark in Köln wird zur Sport-Arena

Beim "Tag der Begegnung" kann man auch einen Rollstuhlparcours erproben. Foto: BSNW

Beim „Tag der Begegnung“ kann man auch einen Rollstuhlparcours erproben.
Foto: BSNW

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) lädt am Samstag zum „Tag der Begegnung“ in den Kölner Rheinpark. Bei Europas größtem integrativem Familienfest kommen Sport, Spiel und Spaß nicht zu kurz.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) lädt am Samstag, 28. Juni 2014, zum 17. „Tag der Begegnung“ in den Rheinpark und Tanzbrunnen nach Köln ein. Der „Tag der Begegnung“ ist Europas größtes Familienfest für Menschen mit und ohne Behinderung und findet seit 1998 jedes Jahr im Rheinland statt.
Traditionell organisiert der Behinderten-Sportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (BSNW) im Rahmen dieses Festes einen inklusiven Sportpark mit zahlreichen Spielstationen, Mitmachaktionen und Schnupperangeboten.

Mit Unterstützung vieler Partner konnte in diesem Jahr ein besonders vielfältiges Angebot organisiert werden. So können sich Besucher als Robin Hood erproben und mit echten Pfeilen und einem Sportbogen schießen, einen Rollstuhlparcours bewältigen, das Fechten im Rollstuhl probieren, auf einem Handbike-Simulator ihre Fitness erproben, Erfahrungen im Blindenfußball machen, eine Kletterwand besteigen und vieles andere mehr.

Insgesamt gibt es 20 Aktionen, die sich die Besucher auf einer Laufkarte bescheinigen lassen können. Dann wird die Laufkarte zum Los: Abgeben, ein kleines Präsent schon mal vorab erhalten und bei der Ziehung attraktiver Preise dabei sein. Ein besonderes Highlight ist das Turnier behinderter Fußballer um den ToRe-Pokal, der für Toleranz und Respekt gegenüber behinderten Menschen wirbt.

Auf der Bühne im Sportpark wird ab 10.30 Uhr ein buntes Programm von Aktiven der Behinderten-Sportvereine aus ganz NRW geboten: Von A wie „aktiv dabei“ bis Z wie Zirkus gibt es über Tanz, Tai Chi, Judo, Gymnastik vieles mehr zu bestaunen.

Dahinter steht die Überzeugung, dass das ungezwungene Miteinander bei Bewegung, Spiel und Sport ein Wegbereiter für das gesellschaftliche Ziel der Inklusion ist und hier so einfach wie sonst nirgendwo erlebt werden kann.

Der Eintritt ist frei. Alle weiteren Infos unter: www.tag-der-begegnung.lvr.de