fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Raelert in Köln am Start

Quelle: Imago

Letztes Jahr wurde Andreas Raelert beim Hawaii-Ironman nur knapp geschlagen. 100 Sekunden hinter Sieger Chris McCormack belegte der Rostocker Platz 2.

Das Cologne Triathlon Weekend wartet mit einem weiteren prominenten Starter auf: Top-Triathlet Andreas Raelert wird beim Kölner Triathlon-Spektakel an den Start gehen.

Spätestens seit seinem Weltrekord Anfang Juli in Roth gilt Andreas Raelert als einer der Favoriten auf den Sieg beim prestigeträchtigen Ironman auf Hawaii. Um auf der Pazifikinsel topfit zu sein, wird der Rostocker beim Cologne Triathlon Weekend antreten.

Zwar startet der internationale Triathlon-Star nicht bei den Deutschen Meisterschaften auf der Kölner Langdistanz, doch im Rahmen seiner Vorbereitung auf die jährlich stattfindenden Ironman-Weltmeisterschaften auf Hawaii zieht es den 34-jährigen Rostocker auf die Kölner Mitteldistanz, wo er auf Timo Bracht treffen wird.

„„Wir freuen uns sehr über die Startzusage von Andreas Raelert. Das unterstreicht den Stellenwert unserer Veranstaltung im internationalen Triathlon-Kalender“, sagt Uwe Jeschke vom Veranstaltungsservice Jeschke & Friends. „Nach seinem beeindruckenden Weltrekord über die Ironman-Distanz im Juli dürfte er nicht nur bei uns, sondern auch auf Hawaii zu den Favoriten zählen.“

Andreas Raelert unterbot Anfang Juli mit seinem Sieg bei der Challenge Roth die erst eine Woche zuvor erreichte Weltbestzeit des Belgiers Marino Vanhoenacker um fast fünf Minuten und hält seitdem die Weltbestzeit auf der Triathlon-Langdistanz mit 07:41:33 Stunden. Gleichzeitig verbesserte er den Langdistanz-Weltrekord im Radfahren über 180 Kilometer um beinahe zweieinhalb Minuten auf 4:11:43 Stunden.

2010 gewann Andreas Raelert die Ironman European Championships in Frankfurt. Auf Hawaii wurde er im vergangenen Oktober 2010 Ironman-Vize-Weltmeister.

Freiwillige Helfer gesucht

Organisator Uwe Jeschke und sein Veranstalterteam suchen für das Multi-Distanzen-Event am ersten September-Wochenende noch freiwillige Helfer. Die Einsatzbereiche sind vielfältig (z.B. Radstrecke, Laufstrecke, Auf- und Abbau, Nummernausgabe oder Verpflegung) und können nach Belieben entlang der Strecke, also möglichst heimatnah, gewählt werden.

Als Lohn wartet auf die Helfer ein attraktives „Dankeschön-Paket“ mit T-Shirt, Gutscheinen unter anderem für einen Besuch im Neptunbad und 30 Prozent Rabatt auf einen Startplatz beim CTW in 2012, Verpflegungsbeutel und eine Eintrittskarte für die beliebte Helferparty.