fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Punktgewinn beim Hyypiä-Debüt

Quelle: IMAGO

Andre Schürrle trifft zum 1:1-Ausgleich für Bayer 04 beim Auswärtsspiel in Hamburg

Mit dem neuen Teamchef Sami Hyypiä und Michael Ballack in der Startformation hat Bayer Leverkusen beim Hamburger SV ein 1:1-Unentschieden erkämpft. Nach vier Niederlagen in Serie und dem Trainerwechsel von Robin Dutt zu Sami Hyypiä stand Bayer 04 Leverkusen im Auswärtsspiel beim Hamburger SV unter besonderer Beobachtung. Durch das 1:1-Unentschieden kletterte die Werkself im Kampf um die Europa-League-Qualifikation auf Platz 6. nach oben.

Vor 54.141 Zuschauern waren die Gastgeber durch einen von Mladen Petric in der 40. Minute verwandelten Handelfmeter in Führung gegangen. Gonzalo Castro hatte zuvor bei der Abwehr einer Flanke von Nationalspieler Dennis Aogo die Hand zur Hilfe genommen, FIFA-Schiedsrichter Wolfgang Stark zeigte direkt auf den Punkt und der kroatische Nationalspieler erzielte die Pausen-Führung.

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich Bayer Leverkusen offensiver. Gerade mal eine halbe Minute nach Wiederbeginn musste HSV-Keeper Drobny einem Flachschuss von Mannschaftskapitän Simon Rolfes parieren. Acht Minuten später traf dann Andre Schürrle per Kopfball aus kurzer Distanz zum Ausgleich.

Bei seinem Einstand als Teamchef setzte Hyypiä auf die Erfahrung von Michael Ballack. Der Ex-Nationalspieler stand nach mehrwöchigerVerletzungspause mal wieder in der Startformation, blieb jedoch bis zu seiner Auswechslung in der 65. Minute blass.