Köln.Sport

Publikumsliebling verlässt KEC

Neue Saison, „neuer“ Trainer, neue Spieler! Die Kölner Haie haben sich nach der miserablen Saison von sieben Spielern getrennt. Wer bleiben darf, erfahrt ihr hier!

Ein letztes Mal lässt sich Gustaf Wesslau von den Kölner Fans feiern. (Foto: imago images / Revierfoto)

Gustaf Wesslau wird die Domstadt in Richtung seiner Heimat Finnland verlassen. Der Goalie ist in Köln über seine Vertragslaufzeit von fünf Jahren zum absoluten Publikumsliebling avanciert. Mit starken Leistungen hat der 35-Jährige viele Punkte gesichert und wurde in der Spielzeit 2016/17 sogar zum „DEL-Torwart des Jahres“ gekrönt. Die Meisterschaft mit den Haien blieb ihm leider verwehrt.

Neben Wesslau werden Taylor Aronson, Jakub Kindl, Colby Genoway, Colin Smith, Jason Bast und Justin Fontaine die Haie verlassen. Entweder, weil sie kein neues Vertragsangebot erhielten oder auf eigenen Wunsch eine neue Herausforderung suchen. Die Personalie Ben Hanowski ist derzeit noch unklar. Die Haie wollen den Kontrakt mit dem US-Amerikaner gerne verlängern, Verhandlungen laufen.

Planung im vollen Gange

Der Kader für die Spielzeit 20/21 ist somit drastisch ausgedünnt. Aktuell überlegt das Trainerteam um Chef Uwe Krupp, welche Spieler die Haie zur neuen Saison ergänzen könnten. Ob von Kooperationspartner Bad Nauheim, aus der U20 oder externe Neuzugänge: Die Haie werden in den nächsten Tagen und Wochen einige neue Spieler vorstellen müssen.

In der Regel besteht eine Eishockeymannschaft aus 22 Spielern (20 Feldspieler und 2 Torhüter). Mit nur neun Stürmern, fünf Verteidigern und einem Goalie wären die Haie im Moment nicht wettbewerbsfähig.

Diese Spieler laufen nächste Saison für die Haie in der Lanxess-Arena auf:

Tor:

Hannibal Weitzmann

Verteidigung:

Colin Ugbekile, Kevin Gagné, Moritz Müller, Pascal Zerressen, Dominik Tiffels

Sturm:

Jason Akeson, Lucas Dumont, Frederik Tiffels, Jon Matsumoto, Zach Sill, Sebastian Uvira, Marcel Müller, Mick Köhler, Alexander Oblinger

Von Robin Josten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.