fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Pröll beendet Profi-Karriere

Quelle: imago

Markus Pröll beendet im Alter von 32 Jahren endgültig seine Karriere als Profifussballer.

Markus Pröll verabschiedet sich von der Fussballbühne. Im Alter von 32 Jahren beendet der ehemalige FC-Torwart seine Karriere und widmet sich nun der Spielerberatung. Karriereende für einen echten kölschen Aufstiegshelden: Markus Pröll, 2000 als Stammtorwart mit dem FC in Liga 1 zurückgekehrt, beendet aufgrund anhaltender Verletzungsprobleme mit 32 seine Karriere. Dem Express gegenüber sagte er: „Es macht für mich als Perfektionist so keinen Sinn mehr. Ich will nicht mit 35 morgens aufwachen und den Tag mit Schmerztabletten beginnen müssen.“

 

Seine persönliche Zukunft hat Pröll schon geplant: Seit September ist der 32-jährige Torwart im Besitz der Spielerberater-Lizenz und hat die Agentur „MP21 Sportmanagement“ gegründet. „Ich möchte mein Wissen an junge Talente weitergeben“, erklärt er dem „Express“.

Zur Saison 1998/99 stieg Pröll aus der Jugend des 1. FC Kölns in den Profikader auf.  In der darauf folgenden Saison 1999/2000 schaffte er mit dem FC den Aufstieg in die 1. Bundesliga und betritt dabei jedes Ligaspiel über die volle Länge. 2003 wechselte Pröll zu Eintracht Frankfurt, nachdem er in Köln seinen Stammplatz an Alexander Bade verloren hatte. Bis 2010 stand der gebürtige Euskirchener in „Mainhattan“ unter Vertrag.

Insgesamt absolvierte Pröll wettbewerbsübergreifend 123 Spiele für den 1. FC Köln, 105 für Eintracht Frankfurt und eins für Panionios Athen. 113 davon in der 1. Bundesliga, 91 in der 2. Bundesliga, 19 im DFB-Pokal, 5 im UEFA-Cup und eins in der Super League. Zudem stand Markus Pröll sechs Mal im Kader der Deutschen U21-Auswahl.