fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Premiere! Sky! Vorbei?

In England ist ein Geschäftsmodel in Gefahr, in Deutschland rauscht die Presse, im Fußball spreizt sich die Meinung von Katastrophe (K.H.Rummenigge, FCB) bis hin zu Wurscht (H.J.Watzke, BVB).

Das Ding ist, vereinfacht gesagt: Es ist nun nach EuGh-Urteil rechtens, Bundesligafußball übers Satelliten-Pay-TV auch mit Hilfe einer anderen Karte als der des Privatsenders und DFL-Partners Sky zu schauen. Und? Okay, gewerbliche Nutzer wie Wirte, Kafeehausbetreiber oder Fußballfetenveranstalter können nun Geld sparen, wenn Sie ihren Gästen deutschen Bundesligafußball (nicht alle Spiele) mit ausländischem Ton (Englisch, Griechisch, Isländisch, ???) anbieten und darauf hoffen, dass die ihnen nicht den Vogel zeigen.

Heißt: Es gibt statt FC gegen Wen-auch-immer auf Deutsch dann Wolfsburg gegen Hannover mit fremdsprachlichen Kommentar. Nur, wer will das sehen?

Wir nicht! Wir wollen den FC sehen. Jeden Bundesligafußball. Mit Kommentar Reiff. Oder von anderen. Wir wollen uns nämlich über die ärgern, diskutieren, urteilen. Und wer hat schon Plan von dem ganzen Statistikkram, den es jetzt frei zu hören gibt, wenn man mangels Sprachkenntnisse nicht versteht, dass die Laufleistung von Poldi ungeheuer zugenommen hat.

Also, es wird sich für uns Endverbraucher nicht viel ändern, die Monopole bleiben ja: Fußball = DFL, Sky = alle Spiele und beide in einem Boot! Gut, dass unser FC mit in diesem Kahn sitzt. Uns lässt das jedes Spiel live sehen, und dem Klub bringt‘s Kohle!

Da kann das Teewasser in England noch so heiß gekocht werden …