fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Poldi besuchte den FC

Nationalspieler Lukas Podolski zu Gast im Geißbockheim. Foto: FC

Nationalspieler Lukas Podolski zu Gast im Geißbockheim.
Foto: 1. FC Köln

Lukas Podolski ist zurück beim 1. FC Köln – wenn auch nur auf Stippvisite. Am Mittwoch schaute der Nationalspieler am Geißbockheim vorbei.

Zur Aussprache traf sich der Offensivspieler des FC Arsenal mit dem Vereinspräsidenten Werner Spinner und den Geschäftsführern Jörg Schmadtke und Alexander Wehrle im Geißbockheim. Laut dem Kölner-Stadt-Anzeiger diskutierte die Runde über die Misstöne, die aufgekommen waren, als die Verantwortlichen Patrick Helmes die Trikotnummer 10 weitergegeben hatten.

„Es hat jetzt zeitlich sehr gut gepasst, und es war natürlich auch in meinem Sinne, dass man sich austauscht“, sagte Podolski, der in London derzeit kein Stammspieler mehr ist. Weiter betonte Podolski seine Zuneigung zu seinem Heimatverein: „Ich habe immer betont, dass der FC für mich kein Klub wie jeder andere ist. So oft wie möglich werde ich die Spiele besuchen und mit dem Klub in Kontakt bleiben. Meine Liebe zum 1. FC Köln und zur Stadt wird sich nie ändern“.

Auch auf Facebook meldete sich der Nationalspieler zu Wort – und gab mit einem Augenzwinkern zu verstehen, dass er nicht wegen einer Rückkehr zum FC anwesend war: