fbpx

Poldi rettet den FC

Quelle: IMAGO

Prinz Poldi traf schon wieder

Dank Lukas Podolskis 14. Saisontreffer rettete der 1. FC Köln ein glückliches 1:1 im Heimspiel gegen Mainz 05. Der Sprung auf Platz 7 der Bundesligatabelle blieb daher aus.

In der ersten Halbzeit sahen die 44.800 Fans grausamen Fußball. Die beste „Chance“ hatte Miso Brecko, als er mit einer verunglückten Rückgabe fast ein kapitales Eigentor fabriziert hätte. Ansonsten dominierte Langeweile das Geschehen. Lediglich Mainz hatte zwei halbe Möglichkeiten.

Der FC begann die zweite Halbzeit etwas munterer, doch Mato Jajalo und Christian Clemens vergaben eine Doppelchance. Anschließend verflachte die Begegnung wieder. Wie aus dem Nichts makierte dann in der 70. Minute Sami Allagui das nicht unverdiente 1:0 für Mainz 05. Fünf Minuten später fast der Ausgleich, als der bis dahin unsichtbare Lukas Podolski mit rechts (!) die Latte traf. Wieder vier Minuten später verpasste Brecko nur knapp das Mainzer Tor. Es sah alles nach einer Niederlage aus, bis Poldi aus 22 Metern abzog und Christian Wetklo überwand.