fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Poldi fehlt bei FC-Trainingsauftakt

Archivbild: imago

Wieder zurück im Mannschaftstraining: Milivoje Novakovic war heute beim Trainingsauftakt des 1.FC Köln wieder an Bord. Sein kongenialer Sturmpartner Lukas Podolski fehlte dagegen angeschlagen.

Am Geißbockheim begann heute die Vorbereitung in die Rückrunde – allerdings ohne Lukas Podolski. Andere waren hingegen dabei, obwohl sie weg wollen oder sollen. Die Winterpause hat ein Ende – zumindest für die Spieler des 1.FC Köln. Heute versammelte Coach Stale Solbakken sein Team am Geißbockheim zur ersten Trainingseinheit des neuen Jahres „Ich hoffe, dass wir in der Rückrunde noch stabiler werden und dass wir vom Verletzungspech verschont bleiben. Es ist wichtig, dass unsere Schlüsselspieler bei jedem Spiel zur Verfügung stehen“, hofft der norwegische Trainer für die kommenden Aufgaben auf eine Leistungssteigerung.

Der Schlüsselspieler der Hinrunde musste allerdings bei der ersten Trainingseinheit passen: Lukas Podolski wurde aufgrund einer leichten Knöchelverletzung geschont und absolvierte nur eine Ausdauereinheit auf dem Rad. Wobei sich Podolski die Blessur zugezogen hat, wurde nicht bekannt gegeben.

Sie sollen oder wollen den FC noch verlassen

{phocagallery view=category|categoryid=63|limitstart=0|limitcount=0|pluginlink=1|type=1}

 

 

 

 

Ins Mannschaftstraining zurückgekehrt sind dagegen nach ihren Verletzung Milivoje Novakovic, Andrezinho und Petit. „Nova ist zwar noch bei bei einhundert Prozent, aber er ist jetzt zurück im Mannschaftstraining“, freut sich Solbakken über die Rückkehr des Torjägers, der sich Ende des Jahres nach langwieriger Oberschenkelverletzung durch Individualeinheiten in Form gebracht hatte.

Erstmals als FC-Spieler trainierte Mikael Ishak mit seinen neuen Teamkollegen. Der 18-jährige Schwede, nach einem erfolgreichen Probetraining von Volker Finke verpflichtet und bis jetzt einziger Profi-Neuzugang bei den Geißböcken, soll den Angriff der Kölner ergänzen. Ebenfalls mit dabei waren mit Fabian Schnellhardt und Mitchell Weiser zwei hoch eingeschätzte Talente aus der U19.

Eine weitere Trainingseinheit steht am morgigen Mittwoch für die Kölner auf dem Programm, bevor sich der FC-Tross ins portugiesische Trainingslager in Portimao aufmacht.