fbpx

Pleite gegen Wolfsburg

Quelle: IMAGO

Spektakulärer Abflug von Haie-Stürmer Charlie Stephens vor dem Grizzly-Tor.

Zwei Tore von Felix Schütz reichen nicht. Unglückliche 3:6-Niederlage für die Kölner Haie gegen die Grizzly Adams.

Es hat nicht sollen sein. Nach dem starken 4:0-Sieg am Freitag gehen die Kölner Haie im zweiten Heimspiel des Wochenendes gegen die Grizzly Adams aus Wolfsburg wieder als Verlierer vom Eis.

Die Schlussoffensive des KEC brachte nichts Zählbares mehr ein. Die favorisierten Gäste schlugen immer genau dann zu, wenn die Haie gerade am Drücker waren. 3:6 leuchte es bei der Schlusssirene von der Anzeigetafel, dem Spielverlauf entsprechend, zwei Tore zu hoch. Das 3:6 fiel, als Haie-Goalie Youri Ziffzer zugunsten eines zusätzlichen Feldspielers vom Eis fuhr.

Unglücklich: Im ersten Drittel drehen die Wolfsburgen das 0:1 innerhalb einer Minute zum 2:1. Im Schlussabschnitt fällt nur wenige Sekunden nach dem 3:3-Ausgleich der Haie das 3:4. Wolfsburg einfach zu clever für den KEC, der in einigen Szenen auch mit den Schiedsrichterentscheidungen haderte.

Tore: 1:0 Felix Schütz (3.), 1:1 Nathan Paetsch (7.), 1:2 Kai Hospeöt (7.), 2:2 Greg Classen (20.), 2:3 David Liliberté (35.), 3:3 Felix Schütz (47.), 3:4 Matt Dzieduszycki (47.), 3:5 Patrick Pohl (55.), 3:6 Kai Hospelt (58.)