fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Pleite beim Vorrundenfinale

Foto: Imago

Auch Michael Ballack konnte die Heimniederlage nicht verhindern

Derber Rückschlag für die Champions-League-Ambitionen von Bayer Leverkusen. Die Werkself vergeigte das Bundesliga-Heimspiel gegen 1. FC Nürnberg und verlor vor knapp 30.000 Zuschauern deutlich mit 0:3.

Die Zeit unter’m Weihnachtsbaum wird für Bayer Leverkusen keine allzu besinnliche: Durch eine blamable 0:3-Heimpleite gegen den 1.FC Nürnberg rissen bei der Werkself die eigentlich schon zugeschüttet geglaubten Gräben wieder auf. 

Bereits zur Pause lagen die Leverkusen trotz optischer Überlegenheit (fast 70 Prozent Ballbesitz) mit 0:2 im Hintertreffen. Daniel Didavi (8. Minute) und Jens Hegeler (22.) hatten für den Club getroffen. In der 73. Minute machte Club-Stürmer Tomas Pekhart nach einer Standardsituation den Sack zu.

Zwar bleibt Bayer trotz der Pleite auf Rang 6, hat aber durch die Siege der Kontrahenten aus Dortmund, Schalke und Mönchengladbach den Anschluss an die Champions League-Plätze aus den Augen verloren.