fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Playoffs in Reichweite

Quelle: Thomas Jereczek / www.mediendienste-tj.de

Lena Arnold von RWK beim Hinspiel gegen ETUF Essen. Können die Damen den Einzug in die Playoffs dieses Wochenende klar machen?

Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren führen die Hockey-Mannschaften von Rot-Weiß Köln die Weststaffel an. Beide Teams stehen kurz vor der Qualifikation für die Playoffs. Ein Punkt fehlt den Damen von Rot-Weiß Köln noch, um sicher im Viertelfinale zu stehen. Der soll nach Möglichkeit an diesen Samstag im Topspiel gegen ETUF Essen geholt werden. „Das wird ein ganz schweres Spiel“, ist sich Trainer Markus Lonnes sicher. Doch mit der Aussicht auf eine vorzeitige Playoff-Qualifikation ist die Motivation in der Domstadt groß, sich in dieser ausgeglichenen Liga am Ende durchzusetzen.

 

Die vorzeitige Qualifikation für die Endrunde des Deutschen Hallenhockeys würde ein schöner Etappensieg in der bisher erfolgreichen Hallensaison der Kölnerinnen sein. Allerdings ist noch fraglich, ob Stürmerin Rebecca Grote am Samstag einsetzbar sein wird. Deren Einsatz wäre gegen die direkten Verfolgerinnen aus Essen durchaus wünschenswert.

Die Herren der RWK stehen ebenfalls kurz vor der Qualifikation für die begehrten Playoffs. Allerdings müssen sie mit einer sehr veränderten Aufstellung gegen Kahlenberg spielen. Fehlen doch gleich fünf Stammspieler, die mit der National-Auswahl bei der Champions Trophy in Neuseeland sind. Dazu war das Hinspiel in Kahlenberg kein leichtes. „Da waren wir wirklich nicht gut“, erinnert sich Teammanagerin Alice Weisweiler.

„Wir sind also vorgewarnt und wissen, dass es auf keinen Fall ein Selbstläufer wird“, sagt Wolfgang Kluth, der den Trainer Stefan Kermas vertritt. Kermas ist ebenfalls mit der Nationalmannschaft in Übersee unterwegs. Kluth meint aber auch, man habe diese Woche schon einiges ausprobiert, so dass man in Köln zuversichtlich sei, auch ohne die Nationalspieler das Viertelfinale klar machen zu können.