fbpx

Pfeiffersches Drüsenfieber: Gerhardt fällt aus

Fehlt dem 1. FC Köln längerfristig: Mittelfeldspieler Yannick Gerhardt Foto: imago/Revierfoto

Fehlt dem 1. FC Köln längerfristig: Mittelfeldspieler Yannick Gerhardt
Foto: imago/Revierfoto

Seit Wochen fehlt Yannick Gerhadt dem 1. FC Köln mit einem hartnäckigen Infekt. Jetzt ist klar: Der Youngster ist an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt.

Als die Profis des 1. FC Köln am Samstagabend gegen Hannover 96 um wichtige Punkte im Abstiegskampf spielten, fehlte ein Spieler, der eigentlich zur Stammbesetzung: Yannick Gerhardt musste offiziell aufgrund einer Mandelentzündung passen, bereits gegen Paderborn und in Mönchengladbach war der 20-jährige Mittelfeldspieler ausgefallen.

Jetzt ist klar: Gerhardt ist an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt. Das gab der 1. FC Köln heute über seine Homepage bekannt. „Wir haben die Erkrankung zum Glück recht früh erkannt, so dass wir Yannick schnell richtig behandeln konnten“, sagt Klaus Maierstein, Leiter der physiotherapeutischen Abteilung des FC.

Eine verlässliche Prognose, wann der Jung-Profi ins Mannschaftstraining zurückkehren wird, kann noch nicht gestellt werden.