fbpx

OSP Rheinland dominiert Sportlerwahl

Quelle: imago

Daumen hoch: Auch Max Hoff, hier nach seinem diesjährigen Titel über 5000 Meter bei der Kanu-WM, steht als

Bereits zum fünften Mal werden die besten NRW-Sportler in diesem Jahr mit den Felix-Awards ausgezeichnet. Nominiert sind unter anderem zahlreiche Athleten des OSP Rheinlands. Am 9. Dezember werden die besten Sportler und Sportlerinnen Nordrhein-Westfalens in der Mitsubishi Electric Halle in Düsseldorf geehrt. Wer die begehrten Felix-Awards entgegen nehmen darf, dürfen die Sportfans per Internetwahl selber bestimmen.

Unter den Nominierten befinden sich etliche Sportler des Olympiastützpunkt Rheinland: Mit Max Hoff, der mittlerweile für die KG Essen startet, steht ein urkölscher Kanute zur Auswahl als „Sportler des Jahres“. Dort duelliert er sich unter anderem mit Jockey Andrasch Starke, der vor kurzem beim „Prix de l‘ Arc de Triomphe“, dem wichtigsten Galopprennen Europas, siegreich war.

Bei den Athletinnen, die bei der Abstimmung zur NRW-„Sportlerin des Jahres“ ausgewählt wurden, sind gleich drei OSP-Sportler vertreten: Die Leverkusener Leichtathletinnen Jennifer Oeser (WM-Bronze im Siebenkampf) und Silke Spiegelburg können sich ebenso Hoffnungen auf die Auszeichnung machen wie Lena Schöneborn, die im Modernen Fünfkampf absolute Weltklasse darstellt.

Auch beim „Team des Jahres“ sind OSP-Athleten nominiert: Das deutsche Hockeyteam, das bei der Europameisterschaft in Mönchengladbach den Titel holen konnte, trainiert zu großen Teilen am Olympiastützpunkt.

Ebenfalls am OSP zuhause und für den Felix 2011 nominiert ist das extrem erfolgreiche Beachvolleyball-Duo Julius Brink und Jonas Reckermann. Als Kontrahent treffen sie unter anderem auf den gerade etwas kriselnden VfL Gummersbach. Der Handball-Traditionsclub konnte letzte Saison den dritten Europapokal-Titel in Serie einfahren.

Daher ist auch VfL-Coach Sead Hasanefendic, der ob der sportlichen Talfahrt derzeit massiv unter Druck steht, als „Trainer des Jahres“ vorgeschlagen. Anwärter auf die Auszeichnung ist ebenso der ehemalige Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp, der mittlerweile bei den Kölner Haie an der Bande steht.

Abgestimmt werden kann für die jeweiligen Athleten auf www.nrw-sportlerdesjahres.de.